Android Lollipop: Fehlender Silent-Mode erzürnt Nutzer

Peinlich !22
Android 5.0 Lollipop erschwert das Stummschalten beim Smartphone
Android 5.0 Lollipop erschwert das Stummschalten beim Smartphone(© 2015 CURVED Montage)

Vibrieren ist Silber, Schweigen ist Gold: Googles neues Betriebssystem Android 5.0 Lollipop erreicht nach und nach immer mehr Smartphones. Doch neben all den Verbesserungen, die Lollipop mit sich bringt, tauchen nun auch erste böse Überraschungen auf. Eine davon ist der von Google entfernte Silent-Mode.

Wie PhoneArena berichtet, beschweren sich immer mehr Nutzer darüber, dass es mit Android 5.0 Lollipop nicht mehr möglich ist, sein Smartphone per Lautstärkeregler komplett stumm zu schalten, lautlose Benachrichtigungen aber aktiviert zu lassen. Die niedrigste Einstellung ist der Vibrationsalarm. Wer sein Gerät völlig zum Schweigen verurteilen will, kann das zwar immer noch tun, muss dafür aber einige komplizierte Anpassungen im neu eingeführten Priority-Mode durchführen. Viele Android 5.0 Lollipop-Nutzer zeigen sich empört über die Entfernung des Silent-Mode und so mancher würde die Verantwortlichen am liebsten sofort feuern.

Android Lollipop: Nutzer wollen unkomplizierte Stummschaltung

Neben dem verschwundenen Silent-Mode bringt Android 5.0 Lollipop weitere neue Einstellungen für Benachrichtigungen. Dazu zählt unter anderem der vorab genannte Priority-Mode, der das Filtern von bestimmten Anrufern und Anwendungen ermöglicht. Ist dieser Punkt angewählt, bleibt das Smartphone zwar bei eingehenden Anrufen stumm, macht sich bei eingehenden Nachrichte aber dennoch per Ton oder Vibration auf sich aufmerksam. Es sei denn, man führt eben die oben erwähnten Anpassungen durch. Zusätzlich gibt es einen Nicht-stören-Modus, der gar keine Benachrichtigungen zulässt.

Besonders in der Bibliothek oder bei Besprechungen sei es ärgerlich, dass dies im Gegensatz zu älteren Android-Versionen nicht mehr unkompliziert möglich ist und man mit den Grundeinstellungen völlig von der Außenwelt abgeschnitten ist oder doch Geräusche hinnehmen muss. Es bleibt abzuwarten, ob Google für die Beschwerden der Nutzer empfänglich ist und den Silent-Mode in kommenden Updates wieder einführt.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home mit Amazon Music verbin­den: Kopp­lungs­mo­dus nutzen
Guido Karsten
Vielleicht möchtet ihr ja den Bundesliga-Audiokommentar von Amazon Music per Google Home abrufen
Der Streaming-Dienst Amazon Music wird von Google Home, Home Mini und Co. nicht unterstützt. Deswegen müsst ihr aber nicht auf Musik verzichten.
Google Home: Darum soll­tet ihr mehrere Benut­zer anle­gen
Guido Karsten
Mit mehreren Benutzerkonten wird Google Home noch nützlicher
Google Home kann euch an der Stimme erkennen und seine Dienste auf euch abstimmen. Dafür müsst ihr in jedoch mit mehreren Google-Konten verbinden.
Google Home, Home Mini und Home Max: Welcher Laut­spre­cher ist für wen?
Lars Wertgen
Google Home soll euch im Alltag unterstützen
Googles smarte Lautsprecher gibt es in verschiedenen Ausführungen: Das sind die Unterschiede zwischen Google Home, Home Mini und Home Max.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.