Android Lollipop nun auf 20 Prozent der Geräte angekommen

Peinlich !12
Schon bald soll Android Lollipop durch den Nachfolger Android 6.0 Marshmallow ersetzt werden
Schon bald soll Android Lollipop durch den Nachfolger Android 6.0 Marshmallow ersetzt werden(© 2014 CURVED)

Android Lollipop läuft auf immer mehr Geräten: Regelmäßig unterrichtet Google die Entwickler von Android-Apps darüber, welche Version seines Betriebssystems auf wie vielen mobilen Geräten angekommen ist. Neue Zahlen belegen, dass Android Lollipop inzwischen auf jedem fünften Android-Gerät installiert ist.

Wie aus der Seite von Google für Entwickler hervorgeht, entfällt der größere Teil dabei auf Android 5.0 Lollipop: Diese Version ist am 7. September 2015 auf 15,9 Prozent der mobilen Geräte installiert. Die Nachfolgeversion Android 5.1 hat hingegen erst 5,1 Prozent der kompatiblen Smartphones und Tablets erreicht.

Android KitKat auf den meisten Geräten

Auf den meisten Geräten ist demnach nach wie vor Android 4.4 KitKat installiert: 39,2 Prozent der entsprechenden mobilen Geräte nutzen diese Version des OS. Knapp 32 Prozent der Nutzer verwenden immer noch Android Jelly Bean; Ice Cream Sandwich befindet sich nur noch auf 3,7 Prozent der Android-Geräte. Grundlage für die Erhebung ist Googles Play Store-App, die alle Geräte mit der jeweiligen Version des Betriebssystems erfasst, von denen aus der Store besucht wird.

Ein Jahr nach dem Release von Android Lollipop läuft diese Version also auf 21 Prozent der Geräte. Zum Vergleich: Im Januar 2015 war die aktuelle Version des Google-Betriebssystems auf der Entwicklerseite noch nicht einmal aufgeführt. Es bleibt spannend, wie schnell sich die neue Version Android 6.0 Marshmallow ausbreiten wird. Laut Caschys Blog könnte sich das System schneller verbreiten als die Vorgängerversionen, wofür aber letztlich die Hersteller der Smartphones und Tablets verantwortlich sind.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !9Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.