Android? Nein, Danke. iPhone-Besitzer sollen bei Dates wählerisch sein

Peinlich !43
Eine Frau mit iPhone ist der Studie zufolge von einem Android-Nutzer eher weniger überzeugt
Eine Frau mit iPhone ist der Studie zufolge von einem Android-Nutzer eher weniger überzeugt(© 2015 Flickr/Sebastiaan ter Burg)

Android und iPhone sind nicht so richtig kompatibel: Das soll offenbar auch für deren Besitzer gelten. So entscheidet die Wahl des Smartphones angeblich auch darüber, ob zwei Menschen letztendlich zusammenpassen. Besitzer eines iOS-Gerätes sollen Android-Besitzer ganz anders wahrnehmen – andersrum sei das aber genauso.

Für eine Studie hat die US-Dating-Webseite Match rund 5500 junge Erwachsene ohne festen Partner befragt und sich auch dem Thema Smartphones gewidmet sowie dessen Auswirkungen auf das andere Geschlecht. Demnach sei es bis zu 15 Mal wahrscheinlicher, dass ein Android-Nutzer eine Dame oder einen Herren mit iPhone negativ bewertet, als wenn beide auf dasselbe Betriebssystem zurückgreifen.

iPhone ist langweilig

Ein Grund dafür könnte Android Authority zufolge sein, dass der iPhone-Nutzer im negativen Sinne als "Mainstream" gelten könnte. Womöglich wirken Apple-Liebhaber also wie langweilige Liebhaber. Noch kritischer seien hingegen die Besitzer eines iOS-Gerätes selbst: Wenn Ihr Gegenüber auf ein Android-Smartphone setzt, sei ein negativer Eindruck sogar bis zu 21 Mal wahrscheinlicher.

Hier liege der Grund ebenfalls in der sozialen Wahrnehmung. Während Apple grundsätzliche teure Premium-Produkte auf den Markt bringt (abgesehen vom iPhone 5c), gibt es Android-Geräte der Einsteiger-Klasse sogar unter 200 Euro. Personen mit dem Google-Betriebssystem wirken demzufolge womöglich wie aus einer anderen sozialen Schicht auf den iOS-Nutzer.

Keine Chance für altes Eisen

Sowohl Android- als auch iPhone-Nutzer sind sich laut der Studie allerdings einig, wenn es um veraltete Smartphones geht: Die Chance auf ein Date sei um 56 Prozent geringer, wenn ein Single auf alte Technik setzt. Schlimmer als diese Altersschwäche ist für Frauen angeblich nur noch ein kaputtes Display. Ein Mann werde demnach zu 86 Prozent eher als negativ empfunden, wenn er nicht sorgsam mit seinem Technik-Baby umgeht.

Die Zahlen beziehen sich allerdings nur auf US-Singles. Seht Ihr in Deutschland eine ähnliche Situation? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Eigentlich ist es doch aber egal, ob ein Android-Smartphone oder iPhone genutzt wird: Letztendlich ermöglichen sie es uns alle, uns mit unseren Liebsten auszutauschen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !10Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten
Supergeil !7Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.