Android? Nein, Danke. iPhone-Besitzer sollen bei Dates wählerisch sein

Peinlich !43
Eine Frau mit iPhone ist der Studie zufolge von einem Android-Nutzer eher weniger überzeugt
Eine Frau mit iPhone ist der Studie zufolge von einem Android-Nutzer eher weniger überzeugt(© 2015 Flickr/Sebastiaan ter Burg)

Android und iPhone sind nicht so richtig kompatibel: Das soll offenbar auch für deren Besitzer gelten. So entscheidet die Wahl des Smartphones angeblich auch darüber, ob zwei Menschen letztendlich zusammenpassen. Besitzer eines iOS-Gerätes sollen Android-Besitzer ganz anders wahrnehmen – andersrum sei das aber genauso.

Für eine Studie hat die US-Dating-Webseite Match rund 5500 junge Erwachsene ohne festen Partner befragt und sich auch dem Thema Smartphones gewidmet sowie dessen Auswirkungen auf das andere Geschlecht. Demnach sei es bis zu 15 Mal wahrscheinlicher, dass ein Android-Nutzer eine Dame oder einen Herren mit iPhone negativ bewertet, als wenn beide auf dasselbe Betriebssystem zurückgreifen.

iPhone ist langweilig

Ein Grund dafür könnte Android Authority zufolge sein, dass der iPhone-Nutzer im negativen Sinne als "Mainstream" gelten könnte. Womöglich wirken Apple-Liebhaber also wie langweilige Liebhaber. Noch kritischer seien hingegen die Besitzer eines iOS-Gerätes selbst: Wenn Ihr Gegenüber auf ein Android-Smartphone setzt, sei ein negativer Eindruck sogar bis zu 21 Mal wahrscheinlicher.

Hier liege der Grund ebenfalls in der sozialen Wahrnehmung. Während Apple grundsätzliche teure Premium-Produkte auf den Markt bringt (abgesehen vom iPhone 5c), gibt es Android-Geräte der Einsteiger-Klasse sogar unter 200 Euro. Personen mit dem Google-Betriebssystem wirken demzufolge womöglich wie aus einer anderen sozialen Schicht auf den iOS-Nutzer.

Keine Chance für altes Eisen

Sowohl Android- als auch iPhone-Nutzer sind sich laut der Studie allerdings einig, wenn es um veraltete Smartphones geht: Die Chance auf ein Date sei um 56 Prozent geringer, wenn ein Single auf alte Technik setzt. Schlimmer als diese Altersschwäche ist für Frauen angeblich nur noch ein kaputtes Display. Ein Mann werde demnach zu 86 Prozent eher als negativ empfunden, wenn er nicht sorgsam mit seinem Technik-Baby umgeht.

Die Zahlen beziehen sich allerdings nur auf US-Singles. Seht Ihr in Deutschland eine ähnliche Situation? Lasst es uns in den Kommentaren wissen. Eigentlich ist es doch aber egal, ob ein Android-Smartphone oder iPhone genutzt wird: Letztendlich ermöglichen sie es uns alle, uns mit unseren Liebsten auszutauschen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps leitet euch auf dem iPhone mit Autos statt Pfei­len
Lars Wertgen
Google stellt dem blauen Pfeil ein paar neue Icons zur Seite
Der blaue Pfeil, der euch bei der Navigation unterstützt, bekommt Gesellschaft: Google Maps lässt sich zukünftig unter iOS individueller gestalten.
PlaySta­tion 5: Ein Sony-CEO gibt Hinweis auf Erschei­nungs­ter­min
Michael Keller
Der Nachfolger der PlayStation 4 Pro nähert sich langsam
Wann erscheint die PlayStation 5? Einen Hinweis darauf liefert nun offenbar der Sony-Interactive-Entertainment-Chef.
WhatsApp: Auch iPhone-Nutzer können nun persön­li­che Daten herun­ter­la­den
Francis Lido
WhatsApp speichert Daten über euch – das ist kein Geheimnis
Die iOS-Version von WhatsApp gewährt euch nun Einsicht in die über euch gespeicherten Daten. Ihr könnt sie herunterladen und exportieren.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.