Android O könnte "Oatmeal Cookie" heißen: Hinweise in Code aufgetaucht

Android 8.0 wird wohl nach einem Haferflockenkeks benannt
Android 8.0 wird wohl nach einem Haferflockenkeks benannt(© 2017 CURVED)

Von wegen "Oreo": Android 8.0 erscheint im August 2017, wird aber womöglich doch nicht den bisher gemutmaßten Namenszusatz bekommen. Aus dem Betriebssystem wird dagegen ein Flöckchen, wie diverse Nutzer auf Twitter mutmaßen.

Sie entdeckten im Sourcecode von Android O die Abkürzung "OC" und die volle Schreibweise "Oatmeal Cookie", was auf Deutsch so viel wie Haferflockenkeks bedeutet. Die Bezeichnung machte bereits vor einigen Wochen die Runde, bisher schoss sich die Community mit ihren Gedankenspielen aber auf "Oreo" ein. Diese Überlegung scheint es bei Android mindestens ebenfalls gegeben zu haben, zumindest spielte Android-Chef Hiroshi Lockheimer öffentlich mit dem Namen.

Doch nur eine falsche Fährte?

Jetzt, da die Bezeichnung "Oatmeal Cookie" immer häufiger auftaucht, glauben einige, dass Google sich festgelegt hat und das Betriebssystem zum Haferflockenkeks macht. Tatsächlich wird es sich aber wohl erneut nur um einen internen Titel  handeln, um den wahren Namen bis zur offiziellen Bekanntgabe zu vertuschen. So nannte Google Android Nougat lange nur "New York Cheesecake". Zudem ist der Konzern dafür bekannt, sich aus den Gerüchten einen Spaß zu machen, um die neugierigen Nutzer in die Irre zu führen.

Seit jeher bekommen Android-Versionen einen süßen Namenszusatz. Im Englischen gibt es jedoch kaum Süßigkeiten mit O. Eine naheliegende Ausnahme: Oreo. Um seiner Tradition aber treu bleiben zu können, müsste Google einen Deal mit Hersteller Nabisco abschließen, wie es bereits bei Android 4.4 "Kitkat" und Nestlé der Fall war.


Weitere Artikel zum Thema
Google Pixel 3 XL im Härte­test: Das hält die Glas-Rück­seite aus
Christoph Lübben
Google Pixel 3 XL
Das Google Pixel 3 XL muss sich in einem Härtetest beweisen. Wie anfällig ist die Glas-Rückseite für Kratzer?
Smart Home mit Nest-Gerä­ten: Darauf soll­tet ihr beim Kauf achten
Christoph Lübben1
Nest produziert bereits seit mehreren Jahren diverse Smart-Home-Geräte. Auch ein intelligentes Thermostat gehört dazu.
Nest ist einer der bekannteren Smart-Home-Hersteller. Wir haben für euch wissenswerte Informationen über dessen Produkte zusammengetragen.
Google Maps kann ab sofort Freun­den sagen, wann ihr ankommt
Lars Wertgen
Praktisch: Google Maps teilt immer mehr Live-Daten
Der Kartendienst Google Maps wurde erneut um eine Funktion erweitert: Unterwegs teilt ihr mit euren Freunden nun noch mehr Live-Daten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.