Android O: Neue Preview bestätigt Versionsnummer 8.0

Her damit !54
Google hat bereits drei Vorabversionen von Android O veröffentlicht
Google hat bereits drei Vorabversionen von Android O veröffentlicht(© 2017 CURVED)

Mit Android O veröffentlicht Google auch in diesem Jahr wieder ein großes Update für sein Smartphone- und Tablet-Betriebssystem. Wie Android Police berichtet, ist nun auch endlich klar, welche Versionsnummer die neue Ausgabe tragen wird. Die nunmehr dritte Vorschauversion gibt Aufschluss darüber.

Nach der Installation der aktuellen Preview-Ausgabe von Android O zeigen Smartphones in den Einstellungen an, dass "Android 8.0.0" installiert ist. Zwar war diese Benennung schon recht wahrscheinlich, doch beweist ein Blick auf die Historie des Betriebssystems, dass es auch durchaus hätte anders kommen können.

Ontbijtkoek?

Mit Android Ice Cream Sandwich führte Google beispielsweise 2011 Version 4.0 seines Betriebssystems ein. Die darauffolgenden Ausgaben "Jelly Bean" und "KitKat" trugen jedoch nicht die Versionsnummern 5.0 und 6.0. Stattdessen entschied Google für diese Updates, dass sie die Nummern 4.1 bis 4.3.1 und 4.4 bis 4.4.4 tragen sollten.

Obwohl wir nun sicher sein können, dass die Versionsnummer von Android O zum Release Anfang August 2017 mit einer "8" beginnen wird, ist immer noch nicht enthüllt, welchen Codenamen das Betriebssystem erhält. Jede Variante wird nach einer Süßigkeit benannt und im Vorfeld des Rollouts ist lediglich klar, mit welchem Buchstaben die Leckerei beginnen wird, da Google hier in alphabetischer Reihenfolge vorgeht. Wofür das "O" in diesem Jahr steht, ist also noch offen. Die Vermutungen reichen derzeit von "Oreo" über "Oatmeal-Cookie" bis hin zu "Ontbijtkoek".


Weitere Artikel zum Thema
Android Q: So will Google die Navi­ga­tion verein­fa­chen
Christoph Lübben
Android Q hat mehrere Neuerungen im Gepäck – darunter verbesserte Wischgesten
Mit Android Q kommen offenbar neue Wischgesten für Smartphones. Allerdings bleibt unklar, ob dies exklusive Google-Pixel-Features sind.
Google meldet Patent für falt­ba­rere Displays an
Michael Penquitt
Kann man Googles nächstes Smartphone falten?
Google arbeitet an faltbaren Displays und hat dazu ein neues Patent angemeldet. Das unterscheidet sich von der Konkurrenz in seiner Waghalsigkeit.
Android Q im Rund­gang: Die neuen Funk­tio­nen im Über­blick
Marco Engelien
Die erste Beta von Android Q ist da.
Google hat die erste Beta-Version von Android Q veröffentlicht. Wir haben sie installiert und zeigen euch die neuen Funktionen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.