Android P: Google veröffentlicht die nächste Vorschau mit neuen Funktionen

Mit einem Pixel 2 könnt ihr die neue Android-P-Beta ausprobieren
Mit einem Pixel 2 könnt ihr die neue Android-P-Beta ausprobieren(© 2018 CURVED)

Die neue Vorschauversion von Android P ist da: Google hat die dritte Beta zum nächsten großen Update seines Betriebssystems veröffentlicht. Die Beta 3 bringt eine Reihe an Neuheiten mit, die in erster Linie die Navigation verbessern sollen.

Google zufolge soll die dritte Beta der finalen Version von Android P schon sehr nahe kommen, wie 9to5Google berichtet. Entsprechend sind viele Features bereits vorhanden – wenn auch noch nicht immer in vollem Umfang funktionstüchtig. Eine praktische Funktion: Ihr könnt künftig manuell auswählen, ob ihr ein helles oder ein dunkles Theme für den Hintergrund haben wollt. Alternativ stellt ihr auf "Automatisch", sodass Android das Theme auf das von euch gewählte Wallpaper ausrichtet.

Neue Buttons und Anzeigen

Praktisch ist auch die Möglichkeit, die Lautstärke des Klingeltons in den Schnelleinstellungen über einen Regler anzupassen. Außerdem könnt ihr die Uhren-App öffnen, indem ihr im Schnelleinstellungs-Menü auf die Uhrzeit tippt. Wenn ihr Gestensteuerung aktiviert habt und tippt, befindet sich nun unten rechts eine Taste zum Umschalten der Tastatur. An gleicher Stelle findet ihr künftig einen Rotations-Button.

Auch in Bezug auf das Design bringt Android P einige Veränderungen im Vergleich zum Vorgänger mit. Was bei der dritten Beta direkt ins Auge springt: Der "Zurück"-Button am unteren Ende des Displays hat nun die Form eines Winkels. In Android Oreo nutzt die Taste noch ein Dreieck als Icon. Ebenfalls neu: Wenn der Stromsparmodus aktiviert ist, erhält das Akku-Symbol eine vergleichsweise subtile Umrandung in Orange.

Welche Funktionen Android P noch bereithält, könnt ihr in Marcos Rundgang durch die Features des Updates erforschen. Damit nach dem Start möglichst viele Smartphones und Tablets das Update schnell erhalten, arbeitet Google offenbar mit dem Chip-Hersteller Qualcomm zusammen.


Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant für Android Auto ist jetzt verfüg­bar
Lars Wertgen
Google Assistant ist auf immer mehr Geräten verfügbar
In den USA gibt es das Feature schon seit einigen Monaten, nun wurde der Google Assistant für Android Auto auch hierzulande freigeschaltet.
Android Auto: So klap­pen Tele­fo­nie und Navi­ga­tion mit Sprach­be­feh­len
Lars Wertgen
Android Auto bringt Smartphone-Apps auf euer Infotainment-System
Navigieren und Anrufe mit Sprache starten: Dank Android Auto und Google Assistant kann euch euer Fahrzeug hören und Befehle umsetzen.
Apple CarPlay erlaubt unter iOS 12 den Wech­sel zu Google Maps
Lars Wertgen
Google Maps läuft nun auch mit Apple CarPlay
Apple öffnet sich mit iOS 12 für die Anwendungen von externen Navi-Apps: Mit CarPlay könnt ihr ab sofort auch Google Maps nutzen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.