Android Pie hat bislang kaum ein Smartphone erreicht

Peinlich !10
Android Pie ist bisher nur für wenige Geräte verfügbar
Android Pie ist bisher nur für wenige Geräte verfügbar(© 2018 CURVED)

Google hat Zahlen zur Verteilung der Android-Versionen veröffentlicht: Wer sich aber für Android Pie interessiert, kann in der Statistik lange. Das aktuelle System taucht selbst nach rund drei Monaten nicht auf.

Android Pie ist im Oktober 2018 auf weniger als 0,1 Prozent aller Smartphones installiert, auf denen ein Betriebssystem von Google läuft. Entsprechend taucht die aktuelle Version in der Statistik noch nicht auf. Diese führt nur Systeme, die mindestens auf eine Verbreitung von 0,1 Prozent kommen.

Nougat bleibt die Nummer 1

Am weitesten verbreitet ist die mittlerweile zwei Jahre alte Nougat-Version: Sie kommt auf 18,1 (Android 7.0) beziehungsweise 10,1 Prozent (Android 7.0). Android Oreo steigert sich und ist mittlerweile auf 14 (8.0) und 7,5 Prozent (8.1) aller Android-Geräte installiert. Noch ältere Versionen sind ebenfalls stark vertreten. Android Marshmallow läuft zum Beispiel noch immer auf 21,3 Prozent aller Android-Smartphones. Bergab geht es erst mit Android KitKat (7,6 Prozent) und älteren Versionen.

Zwar ist Android Pie bereits seit August 2018 fertig, abgesehen von den Google-Pixel-Geräten sind viele Hersteller aber noch damit beschäftigt, das Betriebssystem für ihre Oberflächen anzupassen. Da in den letzten Wochen aber immer mehr Unternehmen Android Pie zumindest für einige ihrer Modelle ausrollten, dürfte die aktuelle Version im November zumindest die 0,1-Prozent-Schallmauer knacken.

Android Pie verbreitet sich bislang damit sicher etwas langsamer als zunächst geplant. Dabei gingen viele Experten davon aus, dass die neuen Versionen die Smartphones flotter erreichen: Project Treble sorgt dafür, dass Entwickler Android-Updates schneller veröffentlichen können.


Weitere Artikel zum Thema
Google stuft System-App von Xiaomi als bedenk­lich ein – Xiaomi reagiert
Lukas Klaas
Diese System-App von Xiaomi stuft Google Play Protect als bedenklich ein.
Google Play Protect erkennt die auf Xiaomi-Geräten vorinstallierten Anwendung Quick Apps als potenziell schädigende Software.
Google Stadia: Der Spiele-Stre­a­ming­dienst im Hands-On
Lukas Klaas
Weg damit !6Google Stadia will Abonnenten eine Vielzahl an Games in höchster Qualität bieten - immer und überall.
Morgen kommt Google Stadia auf den Markt: Alles zu dem Streaming-Dienst für Spiele in höchster Qualität erfahrt ihr hier in unserem Hands-On.
Apple Pay im Faden­kreuz: Kommt jetzt Google Pay auf das iPhone?
Francis Lido
Unfassbar !11Kontaktlos mit dem iPhone bezahlen – bald auch über Google Pay?
Deutschland könnte den Weg für Google Pay auf dem iPhone ebnen. Der Bundestag fordert, dass Apple den NFC-Chip im iPhone freigibt.