Keine Lust auf Google Chrome? Mit Android wählt ihr den Browser bald selbst

Auf Android-Smartphones wie dem Huawei P30 Pro könnt ihr die Google-Suche ersetzen
Auf Android-Smartphones wie dem Huawei P30 Pro könnt ihr die Google-Suche ersetzen(© 2019 CURVED)

Großer Neuerung für Android-Nutzer: Schon bald könnt ihr aussuchen, welche Suchmaschine ihr auf eurem Smartphone verwenden möchtet. Auch für einen Browser könnt ihr euch frei entscheiden. Damit beugt sich Google dem Urteil der Europäischen Kommission.

Auf Android-Smartphones werden in Zukunft zwei Screens erscheinen, über die ihr eine Suchmaschine und einen Browser für euer System festlegen könnt, erklärt Google in einem Blog-Post. Auf jedem der beiden Screens werden jeweils fünf (populäre) Apps angezeigt. Darunter befinden sich aber auch solche, die ihr bereits installiert habt. Wie das aussieht, könnt ihr dem Tweet am unteren Ende dieses Artikels entnehmen.

Android-Update in Frühling 2019

Aus den Vorschlägen könnt ihr so viele Browser und Suchmaschinen installieren, wie ihr wollt. Außerdem könnt ihr festlegen, welche Suchmaschine in Google Chrome als Standard genutzt werden soll. Google will das Android-Update mit den beschriebenen Neuerungen innerhalb der "nächsten Wochen" ausrollen. Es erscheint sowohl für existierende als auch für neue Smartphones in Europa.

Die Europäische Kommission hat im Sommer 2018 eine Rekordstrafe gegenüber Google verhängt. Stolze 4,34 Milliarden Euro musste der Suchmaschinenriese demnach an die EU überweisen. Der Begründung zufolge nutze das Unternehmen seine "marktbeherrschende Stellung" aus, um seine Suchmaschine weiter zu fördern – zum Nachteil der Konkurrenz. Auch der Google Play Store steht in der Kritik, weshalb Google künftig von Smartphone-Herstellern eine Gebühr verlangen könnte, wenn diese Android nutzen möchten.


Weitere Artikel zum Thema
Google spei­chert eure Einkäufe? Das hängt von eurer Mail-Adresse ab
Christoph Lübben
Das Tracking klappt wohl nur, wenn ihr Gmail mit einer Google-Mail-Adresse nutzt
Google kennt eure Einkäufe aus vielen Jahren? Nicht immer: Offenbar erfolgt das Tracking in einem Fall nicht, selbst wenn ihr die Gmail-App nutzt.
Android: Google bringt euch scrol­lende Screens­hots – aber viel zu spät
Christoph Lübben
Auf Smartphones wie dem Google Pixel 3 XL gibt es selbst mit Android Q keine scrollenden Screenshots
Zu wenig, zu spät: Google will euch endlich scrollende Screenshots ermöglichen. Das Ganze kommt aber nicht mehr 2019 mit Android Q.
So macht Android Q aus eurem Smart­phone einen Desktop-PC
Francis Lido
Auf den Spuren von Samsung DeX (Bild): Android Q wird einen nativen Desktop-Modus bieten
Neue Information zum Desktop-Modus von Android Q: Künftig werdet ihr einen Monitor als Zweitbildschirm verwenden können.