Android-Smartwatches können nun Euer Smartphone suchen

Über den Geräte-Manager der Smartwatch lasst Ihr das vermisste Gerät klingeln
Über den Geräte-Manager der Smartwatch lasst Ihr das vermisste Gerät klingeln(© 2015 Official Android Blog)

Ihr habt Euer Smartphone oder Tablet verlegt? Bald könnt Ihr Eure Smartwatch mit Android Wear nutzen, um das vermisste Gerät zu orten. Auch ein verbesserter Schutz der Daten bei Diebstahl soll nun möglich sein.

Über den Android Official Blog hat Google bekannt gegeben, dass die Funktion über den Geräte-Manager des Wearables verfügbar ist. Demnach müsst Ihr künftig nur "Ok, Google. Start. Finde mein Smartphone" sagen, um die Suchfunktion zu aktivieren. Alternativ könnt Ihr die Option im Startmenü der Smartwatch manuell auswählen. Das Smartphone oder Tablet wird dann auf voller Lautstärke klingeln, sodass Ihr es ohne Probleme wiederfindet – wenn Ihr Euch denn nahe genug am Gerät befindet.

Daten sperren oder löschen

Darüber hinaus soll der Geräte-Manager Euch künftig auch zur Seite stehen, wenn Euer Android-Gerät gestohlen wurde. Laut AndroidAuthority ist eine Funktion enthalten, um Daten auf dem Smartphone über das Wearable zu sperren oder zu löschen, wenn dieses eingeschaltet ist.

Das neue Feature soll für alle Geräte mit Android Wear innerhalb der nächsten Wochen ausrollen. Dies geschieht offenbar automatisch – ihr müsst also kein Update vornehmen, sondern lediglich darauf warten, dass die Funktion auf Eurem Wearable verfügbar wird.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs und Xr acht Meter tief im Meer: Nur ein Gerät hat über­lebt
Francis Lido1
iPhone Xs und Xr sind unterschiedlich gut gegen Wasser geschützt
Wie tief können iPhone Xs und Xr abtauchen? Ein Experiment klärt, wie wasserdicht die Smartphones tatsächlich sind.
"Fallout 76": Spie­ler haben den Server "gesprengt"
Francis Lido
In "Fallout 76" spielen Atomraketen eine große Rolle
Die Experimentierfreude einiger "Fallout 76"-Spieler hatte Folgen: Ihre Idee ließ wohl den Server abstürzen.
Nintendo Switch: Kinder­quiz "Frag doch mal... die Maus!" erscheint in Kürze
Christoph Lübben
Frag doch mal... die Maus! ist bereits für andere Plattformen erschienen.
Lehrreiches Zocken: "Frag doch mal... die Maus!" kommt für die Nintendo Switch. Der Titel bietet Quizfragen und Minispiele mit Maus, Ente und Elefant.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.