Android Wear: Googles erstes Zifferblatt steht bereit

Naja !10
Fast ein Jahr nach der Vorstellung von Android Wear gibt es nun das erste offizielle Zifferblatt
Fast ein Jahr nach der Vorstellung von Android Wear gibt es nun das erste offizielle Zifferblatt

Google hat das Betriebssystem Android Wear entwickelt und doch hat es eine ganze Zeit gedauert, bis das erste offizielle Zifferblatt für entsprechende Smartwatches erschienen ist: Seit dem 11. März ist das Watchface mit dem Titel "Street Art" verfügbar.

Street Art steht nun im Google Play Store zum Download bereit und stellt eigentlich mehr als nur ein einziges Zifferblatt für Smartwatches mit Android Wear dar. Stattdessen ist es vielmehr eine Sammlung mit verschiedenen Motiven. Entworfen wurden diese laut der offiziellen Beschreibung im Play Store von einer ganzen Reihe von Künstlern im Rahmen des Google Art Project.

Funktioniert auf runden und eckigen Displays

Dutzende Bilder zeigt das offizielle Street Art Watchface von Google dem Träger nach der Installation auf seiner Smartwatch an. Dabei wechseln die Motive alle paar Minuten selbstständig durch. Ob Ihr eine runde oder eine eckige Smartwatch besitzt, ist für die Verwendung des Zifferblattes übrigens ohne Bedeutung, da sich die Motive automatisch an den verfügbaren Platz anpassen.

Als Einstellungsmöglichkeiten bietet Street Art nur den Wechsel zwischen drei verschiedenen Anzeigemodi für die Uhrzeit: Zur Wahl stehen eine kleine Digitaluhr, die am unteren Rand eingeblendet wird, eine typische analoge Uhr und zuletzt eine "Minimal" genannte Anzeige. Sie gibt die Zeit anhand zwei unterschiedlich großer Kugeln wieder, die sich an den Bildschirmrändern entlang bewegen.


Weitere Artikel zum Thema
Xperia Z5, Z3 Plus und das Z4 Tablet erhal­ten Update auf Android 7.1.1
Guido Karsten
Auch für das Xperia Z5 Premium steht Android 7.1.1 nun bereit
Xperia Z5, Z3 Plus und Co. erhalten frische Software: Sony verteilt das Update mit Android 7.1.1 an eine ganze Reihe an Smartphones.
iOS 11: Instal­la­tion von Tasta­tur-Apps wird deut­lich einfa­cher
iOS 11 bringt den Anwendern neue Tastatur-Features
iOS 11 bietet einen einfachen Weg, Drittanbieter-Tastaturen zu verwenden. Bislang war das recht umständlich.
Apple Maps lässt Euch mit ARKit in VR durch Häuser­schluch­ten flie­gen
Michael Keller
Apple Maps könnte unter iOS 11 Virtual-Reality-Ansichten ermöglichen
Apples ARKit erlaubt spektakuläre Erweiterungen für Apple Maps – die ein Entwickler nun offenbar in der zweiten Beta von iOS 11 gefunden hat.