Angeblicher iPhone 6-Prototyp: 11.100 Dollar bei eBay

Naja !5
Nach der Auktion des iPhone 6-Prototypen dürften auch die Augen des Verkäufers geleuchtet haben
Nach der Auktion des iPhone 6-Prototypen dürften auch die Augen des Verkäufers geleuchtet haben(© 2014 CURVED)

Über 11.000 Dollar für einen iPhone 6-Prototypen? Über das Internet-Auktionshaus eBay hat ein angeblich unvollendetes Modell des aktuellen Apple-Smartphones für die stolze Summe von 11.100 Dollar den Besitzer gewechselt.

Die Auktion des Apple iPhone 6 endete am 7. November offenbar mit einem erfolgreichen Verkauf, berichtet SlashGear. Das Modell war vom Verkäufer als "unfertig" bezeichnet worden – und ist anscheinend von Apple selbst als tatsächlicher Prototyp verifiziert worden. Beide Umstände dürften dazu beigetragen haben, dass zumindest ein Apple-Fan tatsächlich auf dieses iPhone 6-Modell geboten hat.

Vorherige Auktion ohne Gebote

Der Prototyp des iPhone 6 war schon im Vormonat zum Verkauf angeboten worden; damals hatte allerdings niemand auf das Smartphone geboten. Offenbar erschien den interessierten Käufern das Angebot als zu wenig seriös. Zu diesem Zeitpunkt hatte es allerdings weder das Label "unfinished" erhalten, noch war es von Apple bestätigt worden.

Weder iOS 8 noch die hauseigenen Apps sind auf dem iPhone 6 installiert. Zudem besitzt es keinen Aufkleber, der die FCC-Zertifizierung garantiert. Ein weiterer Unterschied zu den offiziellen Modellen besteht in dem roten Slot für das Ladekabel. Der Beschreibung nach war das Smartphone durch einen Zufall in die Hände des ehemaligen Besitzers gelangt: Der Mobilfunkanbieter Verizon hatte es ihm offenbar aus Versehen zugeschickt.


Weitere Artikel zum Thema
OnePlus 5: Das sagt Pete Lau zu den Vorwür­fen
Michael Keller
Das Design des OnePlus 5 erinnert an das des iPhone 7 Plus
Das OnePlus 5 musste schon vor dem Release viel Kritik einstecken, nicht zuletzt wegen des Designs. Nun äußert sich der OnePlus-CEO zu den Vorwürfen.
Erste ARKit-Apps zeigen: Apple ist bei Augmen­ted Reality weiter als Google
Guido Karsten2
Mit den passenden AR-Apps löst das iPhone in Zukunft den Zollstock ab
Mit iOS 11 erhalten iPhone-Nutzer die Möglichkeit, ARKit-Apps auszuführen. Erste Previews davon machen schon jetzt einen praktischen Eindruck.
Android O: Google Chrome unter­stützt bereits Bild-in-Bild-Feature
Michael Keller
Der Chrome-Browser integriert bereits Features von Android O
Bis zum Release von Android O wird es noch dauern – doch der Chrome-Browser von Google unterstützt schon jetzt eine praktische Funktion des Updates.