"Angry Birds AR" kommt in Kürze auf iPhone und iPad

Auf der Game Developers Conference (GDC) 2019 hat Rovio Entertainment "Angry Birds AR: Isle of Pigs" für iPhone und iPad angekündigt. Es handelt sich um die erste mobile Version des Augmented-Reality-Spiels.

Erscheinen soll die iOS-Version von "Angry Birds AR: Isle of Pigs" im Frühjahr – voraussichtlich am 11. April 2019. Im App Store könnt ihr das kostenlose Spiel aber bereits vorbestellen. Der Titel nutzt Apples-Plattform AR Kit – wie beispielsweise die App "IKEA Place". Es erwartet euch das von der "Angry Birds"-Reihe gewohnte Gameplay: Mit einer überdimensionierten Schleuder feuert ihr Vögel auf Schweine und deren Festungen. Neu ist, dass euer Smartphone oder Tablet die Levels auf dem Display über eure Umgebung legt.

So wirkt sich AR auf das Gameplay aus

Die AR-Komponente eröffnet euch dabei neue Möglichkeiten. So könnt ihr etwa herumlaufen, um das Spielfeld aus jedem erdenklichen Winkel zu betrachten. Dadurch lassen sich Schwachstellen in der Befestigung der Schweine und versteckte Items finden. Für CEO Kati Levoranta sei der passende Moment gekommen, "Angry Birds AR: Isle of Pigs" auf mobile Geräte zu bringen – zehn Jahre, nachdem der erste Titel der beliebten Spielereihe erschienen ist.

"Angry Birds AR: Isle of Pigs" für iOS in Zusammenarbeit mit Resolution Games entstanden. Laut Tommy Palm, dem CEO von Rovios Kooperationspartner, nutze das Spiel die "einzigartigen Elemente von Apples ARKit" und demonstriere, wie Augmented Reality das Gameplay bereichern kann. Der Titel setzt iOS 11.0 oder neuer voraus. Außerdem benötigt ihr eines der folgenden Geräte: ein iPhone 6s oder neuer, ein iPad Pro, ein iPad ab Generation fünf, das neue iPad Air oder das iPad mini (2019).


Weitere Artikel zum Thema
Honor V40 5G offi­zi­ell: Bye-bye Huawei, hallo Google?
Lars Wertgen
Das Honor V40 erscheint in drei Farben
Das Honor V40 5G ist da – und das erste Smartphone des Herstellers seit der Trennung von Huawei. Feiern die Google-Dienste ein Comeback?
Rekord für Mi 11: Xiaomi über­trifft sich selbst
Julian Schulze
Nicht meins25Das Xiaomi Mi 11 (Bild) ist bislang nur auf dem chinesischen Markt erhältlich
Das Xiaomi Mi 11 entpuppt sich als echter Hit. In China hat das Smartphone bereits die Verkaufsrekorde der direkten Vorgängermodelle geknackt.
iOS 15: Diese iPho­nes bekom­men das Update (nicht)
Robert Kägler
iOS 15: Drei beliebte Smartphones könnten sollen das Update nicht erhalten
Welche iPhones bekommen das Update auf iOS 15? Drei Modelle sollen dieses Jahr leer ausgehen.