Apple bringt iTunes 12.2.1 mit Bugfixes für Musikabgleich und Apple Music

Dank des Updates auf Version 12.2.1 soll iTunes besser mit Apple Music zusammenarbeiten
Dank des Updates auf Version 12.2.1 soll iTunes besser mit Apple Music zusammenarbeiten(© 2015 Apple)

Die bisherige iTunes-Version identifizierte Eure mit iTunes Match erkannten Lieder zuweilen fälschlicherweise als Songs von Apple Music. Im Unterschied zu iTunes-Match-Inhalten könnt Ihr solche von Apple Music weder kopieren noch auf CD brennen. Das iTunes-Update auf Version 12.2.1 soll den Fehler beheben und Apple Music zusätzlich um einige Features erweitern.

iTunes 12.2.1 sollte wieder normalen Zugriff auf die von iTunes Match erkannten Songs gewährleisten, wie Apple in einem Support-Dokument  erklärt. Mit der Aktualisierung kommen in iTunes auch die bereits von Apple Music bekannten Reiter  "Für Dich", "Neu" und "Connect" hinzu, damit Ihr den Streaming-Service auch per iTunes besser nutzen könnt.

Bessere Streaming-Leistung mit iTunes 12.2.1

Des Weiteren soll das Update auf iTunes 12.2.1 einige Fehler beheben und reibungsloseres Streaming beim Anhören des Apple Music-Online-Radiosenders "Beats 1" ermöglichen. Offenbar hakelte es bei der bisherigen Version von iTunes zuweilen während der Musikwiedergabe des Streaming-Radiosenders. Diese Ruckler sollen mit dem Update nun der Vergangenheit angehören.

Die neue Version iTunes 12.2.1 erhaltet Ihr für Mac entweder über den Mac App Store oder auf der Webseite von Apple. Windows-Nutzer können sich die Aktualisierung ebenfalls auf Apples iTunes-Webseite herunterladen und installieren. Für den Betrieb von iTunes 12.2.1 benötigt Ihr entweder einen Computer mit Windows 7 oder einer neueren Version, oder aber Ihr verwendet einen Mac mit MacOS X ab Version 10.7.5. Wollt Ihr Apple Music auf dem Mac nutzen, benötigt Ihr mindestens MacOS X 10.9.5.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2020 im Konzept: Ist das noch Apple oder schon Samsung?
Francis Lido
Ein Designer hat sich Gedanken zum iPhone 2020 gemacht (Hier: iPhone Xs Max)
Wird das iPhone 2020 wie ein Samsung-Smartphone aussehen? Zumindest in einem Konzept sind gewisse Parallelen zu erkennen.
iPad Pro vs. MacBook: Wird iPadOS zum MacBook-Killer?
Jörg Geiger
Auch beim Multitasking legt iPadOS nach, das iPad kann jetzt innerhalb derselben App mit mehreren Dateien und Dokumenten arbeiten und auch mehrere Apps schnell anzeigen und zwischen ihnen wechseln.
Schon länger bewirbt Apple sein iPad Pro als Computer- und Notebook-Ersatz. Hat jetzt aber wirklich die letzte Stunde der PCs geschlagen?
eSIM-Anbie­ter: Wer unter­stützt die SIM-Karte der Zukunft?
Welcher Anbieter eSIM-Karten unterstützt, erfahrt ihr hier.
Die eSIM-Karte ist die Smartphone-Zukunft. Wer die technische Innovation bereits unterstützt und was sie euch bringt erfahrt ihr hier.