Apple bringt iTunes 12.2.1 mit Bugfixes für Musikabgleich und Apple Music

Dank des Updates auf Version 12.2.1 soll iTunes besser mit Apple Music zusammenarbeiten
Dank des Updates auf Version 12.2.1 soll iTunes besser mit Apple Music zusammenarbeiten(© 2015 Apple)

Die bisherige iTunes-Version identifizierte Eure mit iTunes Match erkannten Lieder zuweilen fälschlicherweise als Songs von Apple Music. Im Unterschied zu iTunes-Match-Inhalten könnt Ihr solche von Apple Music weder kopieren noch auf CD brennen. Das iTunes-Update auf Version 12.2.1 soll den Fehler beheben und Apple Music zusätzlich um einige Features erweitern.

iTunes 12.2.1 sollte wieder normalen Zugriff auf die von iTunes Match erkannten Songs gewährleisten, wie Apple in einem Support-Dokument  erklärt. Mit der Aktualisierung kommen in iTunes auch die bereits von Apple Music bekannten Reiter  "Für Dich", "Neu" und "Connect" hinzu, damit Ihr den Streaming-Service auch per iTunes besser nutzen könnt.

Bessere Streaming-Leistung mit iTunes 12.2.1

Des Weiteren soll das Update auf iTunes 12.2.1 einige Fehler beheben und reibungsloseres Streaming beim Anhören des Apple Music-Online-Radiosenders "Beats 1" ermöglichen. Offenbar hakelte es bei der bisherigen Version von iTunes zuweilen während der Musikwiedergabe des Streaming-Radiosenders. Diese Ruckler sollen mit dem Update nun der Vergangenheit angehören.

Die neue Version iTunes 12.2.1 erhaltet Ihr für Mac entweder über den Mac App Store oder auf der Webseite von Apple. Windows-Nutzer können sich die Aktualisierung ebenfalls auf Apples iTunes-Webseite herunterladen und installieren. Für den Betrieb von iTunes 12.2.1 benötigt Ihr entweder einen Computer mit Windows 7 oder einer neueren Version, oder aber Ihr verwendet einen Mac mit MacOS X ab Version 10.7.5. Wollt Ihr Apple Music auf dem Mac nutzen, benötigt Ihr mindestens MacOS X 10.9.5.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone X von Jeff Bezos gehackt: Wie konnte das passie­ren?
Francis Lido
Das iPhone X ist durch Technologien wie Face ID eigentlich gut geschützt
Auch der reichste Mann der Welt ist nicht sicher vor Cyber-Angriffen via WhatsApp: So lief der Hack von Jeff Bezos' iPhone X ab.
iPhone 11: Apple enttäuscht im Kamera-Test von DxO
Francis Lido
Na ja10Trotz Platz 17 im DxOMark-Ranking: Das iPhone 11 hat eine gute Kamera
Wie schneidet das iPhone 11 im Kamera-Text von DxO ab? Nicht so gut, wie von manchen erwartet: Ein Platz in den Top 10 bleibt dem Smartphone verwehrt.
Tim Cook in Irland: Das ist Apples "next big thing"
Lukas Klaas
Laut Tim Cook wird Augmented Reality unser Leben stark verändern.
Apples CEO Tim Cook sprach auf seinem Trip nach Irland über die Zukunft. Darunter Innovationen im Gesundheitswesen und Apples "next big thing".