Apple Campus 2: Neue Drohnenaufnahmen zeigen das fertige Solardach

Offenbar schreiten die Bauarbeiten am Apple Campus 2 gut voran: Ein Drohnenflug über das kreisrunde Gebäude zeigt nun das bereits fertiggestellte Dach mit Solar-Panelen. Schon bald könnten daher die ersten Mitarbeiter ins neue Büro ziehen.

Aktuell ist die Eröffnung vom Apple Campus 2 für 2017 angesetzt, wie 9to5Mac berichtet. Die Videoaufnahmen von Sexton Videography zeigen, wie weit die Bauarbeiten bereits fortgeschritten sind. Zwar befindet sich um die Gebäude herum weitgehend noch eine Baustellen-Wüste, doch Bäume und Co. sollen bereits gepflanzt werden. Die eigentlichen Büroanlagen scheinen zumindest von außen aber schon nahezu komplett zu sein.

Betrieben mit Solar-Strom

Interessant sind besonders die Dächer der Parkanlage und vom Hauptring: Diese sind nämlich fast vollständig mit Sonnenkollektoren bedeckt. Dadurch soll sich das Gebäude besonders an sonnigen Tagen autark mit Energie versorgen lassen und der überschüssige Strom ins Netz eingespeist werden. Zwar sieht der Apple Campus 2 auf dem Video insgesamt schon recht komplett aus, doch die Fertigstellung der Anlage soll erst im zweiten Quartal 2017 erfolgen.

Das bedeutet allerdings nicht, dass die Bürogebäude auch erst dann bezogen werden. 9to5Mac zufolge könnten schon im Januar 2017 die ersten Apple-Mitarbeiter den Umzug in das neue Büro vollziehen. Angeblich fehle hauptsächlich nur noch die Bepflanzung, damit der Blick aus dem Fenster auch mit einer grünen Landschaft belohnt wird. Wir sind gespannt, wie der schon jetzt imposante Apple Campus 2 nach Abschluss der Bauarbeiten aussehen wird. Ein paar Fakten über das 5-Milliarden-Dollar-Projekt haben wir Euch bereits zusammengestellt.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Kindle: Nächste Gene­ra­tion könnte wasser­dicht sein
Auf diesem Foto soll die nächste Generation von Amazon Kindle zu sehen sein
Amazon Kindle für Feuchtgebiete: Der nächste eBook-Reader vom Versandhausriesen könnte ein wasserdichtes Gehäuse erhalten.
iPhone 8: Darum könnte Apples Touch ID auf die Rück­seite wandern
7
Peinlich !21In den letzten Jahren lag der Fingerabdrucksensor beim iPhone unterm Display.
Apple könnte den Fingerabdrucksensor beim iPhone 8 auf der Rückseite verbauen. AppleInsider liefert eine mögliche Erklärung, wieso das so sein könnte.
So könnte eine Nintendo Switch Mini ausse­hen
Guido Karsten3
Eine Nintendo Switch Mini könnte sich gerade für kleinere Kinder besser eignen
Analysten zufolge könnte die Nintendo Switch in den nächsten Jahren auch in einer Mini-Variante erscheinen. Nun gibt es ein passendes Konzept.