Apple: Ist Siri bald witziger?

Ist Siri aktiv, haben wir bald womöglich mehr zu lachen
Ist Siri aktiv, haben wir bald womöglich mehr zu lachen(© 2017 CURVED)

Apple will wohl für mehr gute Laune sorgen: Es gibt Hinweise darauf, dass Siri euch künftig mehr Humor bietet. Dies könnte sich durch eine breitere Auswahl an Witzen zeigen, aber auch bei alltäglichen Sprachbefehlen. Zudem möchte das Unternehmen offenbar das Wissen der Assistentin erweitern. 

Derzeit sucht Apple nach Mitarbeitern, die Siri verbessern. Neben mehreren Entwicklern möchte das Unternehmen auch einige Autoren einstellen, wie Thinkum entdeckt hat. Darunter eine Art Chefredakteur, der mit seinem Team an neuen Dialogen für die Assistentin arbeiten soll. Die kreativen Schreiber selbst sollen Siri dazu verhelfen, Wissen unter anderem auf witzige Weise zu vermitteln.

Wissen mit Wortspielen vermitteln

Grundsätzlich erweckt die Stellenausschreibung den Eindruck, dass Apple Siri lebendiger machen möchte. Selbst bei Wissensfragen könnten wir also künftig mit Antworten rechnen, die beispielsweise Wortspiele enthalten – und dennoch hilfreich sind. Womöglich folgen einige witzige Antworten für häufig verwendete Sprachbefehle wie "Siri, schalte das Licht an". Wann wir mit solchen Neuerungen rechnen könnten, ist allerdings unklar.

Mehr Wissen und Witz könnten für Siri durchaus wichtig sein. Erst Ende Dezember 2018 hat ein Analyst die Apple-Assistentin, Amazon Alexa und Google Assistant mit 800 Fragen getestet. In dem Vergleich konnte jedoch der Helfer von Google am meisten überzeugen. Dieser hat nicht nur die meisten Fragen verstanden, sondern auch die meisten richtig beantwortet – genauer gesagt kamen bei 87,9 Prozent der Fragen korrekte Antworten. Siri hat es hingegen auf 74,6 Prozent geschafft.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Den Klas­si­ker mit Home­but­ton jetzt güns­tig abstau­ben
ADVERTORIAL
ANZEIGEDas iPhone 8 macht immer noch eine gute Figur
Das iPhone 8 zum Sparpreis – solange der Vorrat reicht. Günstiger ist der Einstieg in die Apple-Welt kaum möglich.
iPhone SE (2021): Darum ist ein neues Güns­tig-iPhone unwahr­schein­lich
Michael Keller
Ein Nachfolger des iPhone SE (2020) ist im Jahr 2021 eher unwahrscheinlich
Erhält das iPhone SE (2020) schon bald einen Nachfolger? Angeblich soll ein anderes iPhone den Platz des iPhone SE (2021) einnehmen.
Apple Watch: Google Maps ist endlich wieder da
Michael Keller
Apple Maps (Bild) auf der Apple Watch bekommt Konkurrenz: durch Google Maps
Die Apple Watch wird um eine praktische App bereichert: Ab sofort könnt ihr Google Maps wieder am Handgelenk verwenden. Das war zuletzt 2017 möglich.