Apple-Mitgründer Woz gehörte zur Tetris-Elite

Unfassbar !12
Steve Wozniak war wie viele ein begeisterter Spieler von Tetris auf dem Gameboy
Steve Wozniak war wie viele ein begeisterter Spieler von Tetris auf dem Gameboy(© 2014 CC: Flickr/Wired Photostream)

Zu gut für die Bestenliste von Nintendo? Anscheinend war Steve Wozniak ein leidenschaftlicher Tetris-Spieler, der seine Freizeit gerne mit dem Spieleklassiker auf dem Gameboy verbrachte. Mehr als einmal knackte er den Highscore, der regelmäßig im Nintendo Power-Magazin veröffentlicht wurde.

Doch seine Highscores waren offenbar zu gut, um die Liste dauerhaft anzuführen. Die Herausgeber des Magazins wollten nicht immer denselben Namen an der Spitze sehen, berichtet Gizmodo. Deshalb musste sich Steve Wozniak einen Trick einfallen lassen, um weiterhin an der Spitze der Highscores zu stehen: Er schrieb seinen Namen einfach rückwärts und gab eine andere Stadt als Herkunftsort an. Als Evets Kainzow stand er dann wieder für längere Zeit an erster Stelle im Nintendo Power-Magazin.

Kein Ende in Sicht

Tetris feiert derzeit seinen dreißigsten Geburtstag: Im Juni 1984 vollendete Alexei Paschitnow die erste spielbare Version des modernen Klassikers – und infizierte sofort seine Arbeitskollegen mit dem Virus. Angeblich hätte er sogar selbst beinahe seine Abschlussarbeit an der Universität nicht geschafft, weil er von seinem eigenen Spiel in Beschlag genommen wurde.

Demnach ist Steve Wozniak nicht der einzige Mensch, der viel Zeit mit Tetris verbracht hat. Bis heute ist das Puzzle-Game mit dem einfachen Spielprinzip überall präsent. So gibt es zum Beispiel eine Reihe von Klonen und Varianten des Spiels, die für Smartphones und Tablets entwickelt wurden. Ein Ende des Erfolges von Tetris ist nicht abzusehen.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfi­xes und erhöhte Sicher­heit
Michael Keller
Her damit !5iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
Apple hat iOS 10.3.1 für alle kompatiblen Geräte veröffentlicht. Mit dem kleinen Update sollen in erster Linie Bugs von iOS 10.3 ausgeräumt werden.
iOS 11 soll iPhone 5 und iPhone 5c nicht mehr unter­stüt­zen
Christoph Lübben
Weg damit !12Das iPhone 5 könnte spätestens mit dem Release von iOS 11 nicht mehr unterstützt werden
Das Ende von 32 bit? In der aktuellen iOS-Beta findet sich ein Hinweis darauf, dass iOS 11 das iPhone 5 und iPhone 5c nicht mehr unterstützen wird.
FBI zahlte für das Hacken des iPho­nes weni­ger als eine Million Dollar
Guido Karsten
Die Aufregung über den kostspieligen iPhone-Hack des FBI ist weiterhin groß
Hat das FBI wirklich über 1,34 Millionen Dollar für den iPhone-Hack ausgegeben? Neuen Hinweisen zufolge sollen die Kosten niedriger ausgefallen sein.