Apple-Spot nimmt den Google Play Store aufs Korn

iOS gegen Android, Play Store gegen App Store: Apple und Google konkurrieren auf vielen Ebenen – und necken sich hin und wieder mit kleinen Spitzen. Das Unternehmen aus Cupertino ärgert seinen Widersacher aktuell in einem kurzen Clip und vergleicht die eigene digitale Vertriebsplattform mit der von Google.

In dem Spot steht eine Dame in einem als "your store" gekennzeichneten Bereich, der trist und grau gestaltet ist. Sie bedient sich in einem Regal und schnappt sich eine Box. Als sie diese öffnet, erlebt sie eine böse Überraschung: Aus der Box platzt ein blaues Pulver. Ärgerlich stapft sie in die rechte Bildseite zum App Store. Während die andere Plattform in sich zusammen fällt, kann sie die dortigen Gegenstände problemlos aufnehmen – ohne Farbattacke.

Immer wieder Sicherheitslücken

Der Konzern nennt zwar den Play Store nicht direkt, spielt mit dem Video aber ganz offensichtlich auf die Probleme an, mit denen sich Google zuletzt herumschlagen musste. Immer wieder gab es Nachrichten über Betrug und Schad-Software, die das Vertrauen in die Sicherheit der Plattform schwächten – obwohl Google im vergangenen Jahr fleißig aufräumte und viele schädliche Apps löschte.

Apple verschweigt allerdings, dass es von einigen Problemen selbst betroffen war. Die betrügerische Fake-App "MyEtherWallet", die nicht von den Entwicklern des gleichnamigen Originals stammte, schaffte es zum Beispiel nicht nur in die Apple Charts, sondern blieb auch überraschend lange im App Store. Apple weiß wohl, dass es bei diesem Thema selbst eine Angriffsfläche bietet, weshalb auf YouTube Kommentare zum Video deaktiviert wurden. Aufmerksame Nutzer hätten sonst wohl rasch zurückgefeuert.


Weitere Artikel zum Thema
Sicher­heit auf dem iPhone: Apple erklärt den Umgang mit Daten­schutz
Christoph Lübben
Apple verspricht, gut mit euren iPhone-Daten umzugehen
Apple gewährt euch nun auch einen Blick auf die über euch gespeicherten iPhone-Daten. Zum Thema Datenschutz zeigt sich das Unternehmen transparent.
Twit­ter bringt neue Emojis auf ältere Android-Smart­pho­nes
Lars Wertgen
Twitter zeigt nun auch auf älteren Android-Smartphones Emojis korrekt an
Der Mikrobloggingdienst Twitter setzt zukünftig auf eigene Emojis – das dürfte insbesondere Nutzer mit älteren Android-Smartphones freuen.
iOS 12, MacBook und Co.: Apple kündigt Live­stream zur WWDC-Keynote an
Michael Keller
Tim Cook – hier auf der WWDC 2017 – wird auch die diesjährige Konferenz eröffnen
Die Keynote zur WWDC 2018 findet am 4. Juni statt. Nun hat Apple bestätigt, dass es zu dem iOS-12-Event einen Livestream geben wird.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.