Apple Store-App mit weihnachtlichem Easter Egg: So lasst Ihr es schneien

Supergeil !6
In der Apple Store-App könnt Ihr es nun schneien lassen
In der Apple Store-App könnt Ihr es nun schneien lassen(© 2017 Twitter/manfred1977)

Weihnachten 2017 naht und auch Apple ist in Festtagslaune. Wohl um die weihnachtliche Stimmung noch zu verstärken und als kleines Gimmick für die Nutzer hat das Unternehmen mit einem der letzten Updates heimlich ein Easter Egg in die Apple Store-App für iOS eingebaut.

Besonders Fußgängerzonen und die angrenzenden Kaufhäuser sind dieser Tage sehr festlich geschmückt. Mit weihnachtlicher Musik, Lichtern und Tannenbäumen wird die Feiertagsstimmung während der Jagd nach dem perfekten Weihnachtsgeschenk noch weiter verstärkt. Auch online schmücken Händler und Hersteller aber ihre Auftritte. Apple hat seine Apple Store-App sogar mit einem netten Easter Egg versehen.

Weiße Weihnachten 2017 auf Kommando

Wer in einer Region lebt, in der es vor Weihnachten eher selten schneit, der kann zumindest in der Apple Store-App die Schneekanone anwerfen. Nötig ist dazu lediglich ein Kommando, das ihr in die Suchleiste der Anwendung eintragen müsst. Tippt also innerhalb der App auf das Lupen-Icon und gebt in der Eingabezeile "Let it snow" ohne die Anführungszeichen ein.

Startet ihr jetzt den Suchvorgang, beginnt es in der Apple Store-App auf eurem iPhone oder iPad zu schneien. Solltet ihr also eure Geschenke lieber online auf dem Smartphone oder Tablet kaufen, dann müsst ihr noch nicht einmal auf das weihnachtliche Drumherum der Kaufhäuser verzichten. Vielleicht locken euch Glühwein, Bratwurst und Musik aber ja dennoch auf den Weihnachtsmarkt.


Weitere Artikel zum Thema
HomePod und Co.: So fügt ihr dem Apple-Smart-Home neue Laut­spre­cher hinzu
Christoph Lübben
Einen HomePod und weitere smarte Geräte könnt ihr leicht mit Apple HomeKit verbinden
Ein Smart Home mit Apple: HomeKit ermöglicht es euch, viele intelligente Geräte wie euren HomePod anzusteuern. Wir erklären die Einrichtung.
Apple Music: Empfeh­lun­gen könn­ten künf­tig noch besser werden
Lars Wertgen
Ein Start-up soll Apple Music verbessern
Apple will offenbar die Empfehlungen in Apple Music optimieren und ist dafür bereit, tief in die Tasche zu greifen.
So soll Apple Maps noch detail­lier­tere Infor­ma­tio­nen erhal­ten
Lars Wertgen
Apple intensiviert die Entwicklung von Apple Maps
Apple Maps soll wohl für Fußgänger nützlicher werden: Apple schickt Mitarbeiter offenbar auf Streifzug, um wichtige Kartendaten zu erfassen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.