Apple: Studenten erhalten zu MacBook, iPhone und Co. Beats-Kopfhörer dazu

Supergeil !23
Zu einem MacBook können Studenten kostenlos Beats Solo2 Wireless-Kopfhörer dazubekommen
Zu einem MacBook können Studenten kostenlos Beats Solo2 Wireless-Kopfhörer dazubekommen(© 2016 Apple)

Gute Neuigkeiten für Schüler und Studenten, die mit dem Gedanken spielen, sich ein neues iPhone, iPad Pro oder auch einen Mac oder ein MacBook zu kaufen: Apple bietet diesen Sommer Pakete mit kostenlosen Kopfhörern von Beats by Dre an.

Günstiger bekommen Schüler, Studenten und Bildungseinrichtungen Apple-Produkte ja sowieso. Unter dem Motto "Back to School" packt das Unternehmen nun aber in einer Sonderaktion auch noch kostenlose Wireless-Kopfhörer der Marke Beats by Dre mit ins Angebot. Da diese schon einzeln um die 200 Euro kosten, kann man hier unter Umständen ein Schnäppchen machen.

Modische Kopfhörer gratis zum Apple-Gerät

Wichtig ist hierbei allerdings, dass nicht alle Apple-Geräte an der Aktion teilnehmen. Wer sich jetzt ein vergünstigtes Neugerät aus dem Bildungsangebot von Apple aussucht, der erhält kostenlos einen der folgenden Kopfhörer in beliebiger Farbe dazu:

Kauft Ihr einen Mac oder einen Mac Pro, ein MacBook, ein MacBook Air oder ein MacBook Pro, dann gibt es einen Beats Solo2 Wireless (sonst 299 Euro) kostenlos dazu. Beim Kauf eines iPad Pro oder iPad Pro 9.7 legt Apple wiederum Powerbeats2 Wireless (sonst 199 Euro) oben drauf. Die gleichen Kopfhörer erhaltet Ihr auch beim Kauf eines iPhone 6s, eines iPhone 6 oder eines der jeweiligen Plus-Modelle. Wie Apple erklärt, sollt Ihr für einen geringen Aufpreis auch die Solo2 Wireless- anstelle der Powerbeats2 Wireless-Kopfhörer bekommen können.


Weitere Artikel zum Thema
LG G6: Spezi­el­les Kühl­sys­tem soll für Sicher­heit sorgen
Michael Keller
Der Nachfolger des LG G5 wird voraussichtlich ein anderes Design aufweisen
LG will aus dem Galaxy Note 7-Debakel lernen: Das LG G6 soll vor dem Release intensiv getestet und zudem mit einer Kühlleitung ausgestattet werden.
Galaxy Note 7: Samsungs Abschluss­be­richt nennt Akku als Ursa­che
Michael Keller
Der Akku soll für die Explosionen des Galaxy Note 7 verantwortlich sein
Samsung hat offenbar die Untersuchung der Brandursache im Galaxy Note 7 beendet. Im finalen Bericht soll der Akku als Grund genannt werden.
Xiaomi Mi Mix: Massen­pro­duk­tion schrei­tet nur lang­sam voran
Michael Keller
Her damit !14Die Produktion des Xiaomi Mi Mix ist offenbar sehr aufwändig
Schwierige Produktionsbedingungen: Trotz des großen Interesses konnte Xiaomi erst 100.000 Einheiten seines Konzept-Smartphones Mi Mix herstellen.