Apple veröffentlicht iOS 8.1.1-Beta für Entwickler

Her damit !15
IOS 8.1 hat bald ausgedient
IOS 8.1 hat bald ausgedient(© 2014 CURVED Montage)

Kaum liegt der iOS 8.1-Release zwei Wochen zurück, da veröffentlicht Apple schon die Beta für iOS 8.1.1 – vorerst allerdings nur für Entwickler. Das Update behebt in erster Linie Bugs und soll die Performance auf älteren Geräten verbessern.

Eigentlich handelt es sich um eine Premiere, wenngleich auch eine nicht ganz so spektakuläre: Nie zuvor hat Apple eine Beta für einen Bugfix-Patch vorab zur Verfügung gestellt. Angesichts der anhaltenden Probleme mit der aktuellen Version seines Betriebssystems möchte Cupertino wohl auf Nummer sicher gehen. Bei älteren Modellen wie dem iPhone 4s oder dem iPad 2 ging mit dem Update auf iOS 8 nämlich auch die Performance und damit auch die Bedienbarkeit in die Knie. Inwieweit iOS 8.1.1 keine neuen Probleme aufwirft, wird sich zeigen müssen.

iOS 8 und die Probleme

Nachdem zahlreiche Nutzer nach dem Wechsel zu iOS 8 über Probleme klagten, sollte das Update auf 8.0.1 Abhilfe schaffen. In Wirklichkeit verbarg sich dahinter allerdings eine Verschlimmbesserung. Apple gab sich kleinlaut und entschuldigte sich. Nach dem Zwischenschritt mit Version 8.0.2 kam dann das Update auf iOS 8.1 und alles sollte besser werden – in der Praxis erwies sich aber auch diese Version als Schnellschuss. Die geänderte Vorgehensweise von Apple beim Release von Updates ist daher als positiver Schritt zu werten.


Weitere Artikel zum Thema
Gemein­same Apps für iPho­nes und Macs sollen spätes­tens 2021 kommen
Francis Lido
Für das MacBook Pro könnten bald deutlich mehr Apps zur Auswahl stehen als bisher
Gemeinsame Apps für macOS und iOS sollen bis 2021 Realität werden. Schon 2019 könnten aber viele iPad-Anwendungen den Weg auf Macs finden.
Exper­ten: Xiaomi Mi9 macht bessere Fotos als iPhone Xs Max
Christoph Lübben
Die drei Kameralinsen des Xiaomi Mi9 machen offenbar gute Fotos und Videos
Das Xiaomi Mi9 hat offenbar eine sehr gute Kamera für Fotos und Videos: Selbst das iPhone Xs Max soll unterlegen sein.
WhatsApp für iOS: Schutz durch Face ID und Touch ID teil­weise umgeh­bar
Christoph Lübben
WhatsApp könnt ihr mit Face ID und Touch ID auf dem iPhone sichern – offenbar aber nur teilweise
WhatsApp hat eine Sicherheitslücke: Über einen Trick könnt ihr im Messenger die Abfrage von Face ID oder Touch ID wohl umgehen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.