Apple Watch kaufen: Apple empfiehlt Online-Bestellung

Geht es nach Apple, sind die Tage der Warteschlangen gezählt
Geht es nach Apple, sind die Tage der Warteschlangen gezählt(© 2014 Twitter/JoSadtner)

Neue Verkaufsstrategie von Apple: Künftig sollen die Kunden offenbar dazu angehalten werden, Produkte wie die Apple Watch oder das neue MacBook Online zu kaufen, anstatt in einen der Apple Stores zu gehen. Das geht aus einem internen Memo hervor, das von der Apple-Chefin für den Verkauf, Angela Ahrendts, stammen soll.

Die mit der Apple Watch eingeführte Strategie soll nicht nur die Stores und ihre Mitarbeiter entlasten, sondern auch zu einer höheren Zufriedenheit bei den Kunden führen, berichtet die Webseite Business Insider, der das Memo von Ahrendts vorliegen soll. Darin finden sich auch Anweisungen für die Mitarbeiter: "Dies ist eine bedeutende Änderung der Mentalität, und wir brauchen eure Hilfe, um sie umzusetzen."

Lange Schlangen als Marketingstrategie

Oftmals waren die Release-Termine von neuen Apple-Produkten in der Vergangenheit von einem Bild geprägt: lange Schlangen vor den Apple Stores. Was nicht selten mit einer tatsächlichen Knappheit an Produkten zusammenhing, wurde von außen meist als bewusste Marketingstrategie von Apple interpretiert.

Das Memo zeigt nun, dass in diesem Punkt zumindest ein Umdenken stattgefunden hat. Das neue Motto lautet: Kauft die Apple Watch Online und erspart Euch Stress. In dem Memo soll stehen: "Die Tage des Wartens in Schlangen und der gekreuzten Finger sind für unsere Kunden vorüber." Auf diese Weise sollen Kunden mehr Sicherheit erhalten, da sie wüssten, dass ihr Produkt auf dem Wege sei – und auch, wann es genau bei ihnen eintrifft.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
25
Her damit !5Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
iPhone 8: Keynote findet offen­bar pünkt­lich im Septem­ber statt
Guido Karsten2
Vielleicht erfahren wir schon am 17. September 2017, wie das iPhone 8 wirklich aussieht
Bereitet Apple seine Support-Mitarbeiter etwa schon auf das iPhone 8 vor? Eine E-Mail an die Belegschaft könnte den Termin der Keynote verraten haben.
iPhone 8: Touch ID laut Chip-Liefe­rant wirk­lich im Display
Guido Karsten7
Her damit !22Wie in diesem Konzept angedeutet, soll beim iPhone 8 der Fingerabdrucksensor unter dem Display liegen
Das iPhone 8 soll wirklich mit Touch ID im Display erscheinen. Laut Berichten aus der Zulieferindustrie ist die Funktion fest eingeplant.