Apple Watch wird für Release-Termin im März vorbereitet

Her damit !48
Die einzige offizielle Angabe zum Release der Apple Watch lautet "early 2015"
Die einzige offizielle Angabe zum Release der Apple Watch lautet "early 2015"(© 2014 YouTube/Apple)

Hinter den Kulissen arbeitet Apple mit Hochdruck am bevorstehenden Release der Apple Watch: Software, Akku, Ladestation und auch das Store-Personal werden auf den letzten Metern für einen Release-Termin Ende März fit gemacht.

Wie das gut vernetzte Apple-Blog 9to5Mac von gleich mehreren Informanten erfahren haben will, werde Apple im Februar Schulungen für die Mitarbeiter seiner Ladengeschäfte durchführen, um diese für den Verkauf der Apple Watch vorzubereiten. So sollen die US-Apple-Stores zwischen dem 9. und 16 Februar jeweils ein bis zwei Repräsentanten zu den Fortbildungen entsenden, damit diese nach ihrer Rückkehr die jeweiligen Kollegen vor Ort zu schulen. Die aktuelle Zielsetzung für den Release-Termin liegt dem Bericht zufolge im März 2015 – zumindest für den US-Markt, denn über andere Länder verliert 9to5Mac kein Wort. Bis dahin dürfte die Apple Watch noch für ausreichend Gesprächsstoff sorgen. Gerade um Apples Mitarbeiter-Schulungen herum wird sicherlich so manche interessante Information an die Öffentlichkeit dringen.

Feinschliff an der Apple Watch

Nachdem Apple sein Smartwatch-Debüt im Rahmen der iPhone 6-Keynote im September präsentiert hatte, ist laut den Quellen von 9to5Mac viel Arbeit in die Apple Watch geflossen. Man habe die Software weiter optimiert und den Akku zahlreichen Tests unterzogen. Die Batterielaufzeit, die seit Jahren als Achillesferse der iPhones gilt und Apple immer wieder den Spott der Konkurrenz einbringt, ist auch bei der Apple Watch ein durchaus kritischer Punkt: Dass die Uhr jede Nacht geladen werden soll, sorgte nicht unbedingt für begeisterte Reaktionen. Auch an eben diesem Vorgang auf der Induktions-Ladestation soll Apple in den letzten Wochen und Monaten weiter gearbeitet haben.


Weitere Artikel zum Thema
Alte Status­mel­dung von WhatsApp soll als Tagline zurück­keh­ren
Die neuen WhatsApp-Statusmeldungen gefallen offenbar nicht allen Nutzern
Hört WhatsApp auf seine Nutzer? In der aktuellen Beta des Messengers für iOS und Windows 10 Mobile finden sich Hinweise auf eine sogenannte "Tagline".
Neue Bilder vom Galaxy Tab S3 bestä­ti­gen S Pen und Laut­spre­cher von AKG
Guido Karsten
Auf der Rückseite des Galaxy Tab S3 ist das Logo von AKG zu sehen
Samsungs nächstes High-End-Tablet wurde kurz vor Beginn des MWC 2017 erneut Ziel eines Leaks. Die Bilder verraten uns mehr über die verbauten Speaker.
iPhone 8: Längere Akku­lauf­zeit soll zum Kauf verlo­cken
Guido Karsten3
Der Akku im Juliläums-iPhone mit OLED-Display soll L-förmig und größer sein
Das iPhone 8 soll sich nicht nur äußerlich, sondern auch im Innern stark vom iPhone 7 unterscheiden. Der Akku könnte zum Killer-Feature werden.