Apple will euch mit neuen iPhone-Spots zum Wechsel bewegen

Ist das iPhone besser für die Umwelt als ein Android-Smartphone? Diesen Eindruck erweckt zumindest einer der neuen Werbespots, mit denen Apple die Vorzüge seiner Geräte anpreist. Doch auch in anderen Bereichen kann ein Apple-Gerät angeblich punkten.

Insgesamt hat Apple vier neue Spots auf YouTube veröffentlicht, die Nutzer zum Wechsel hin zu iOS bewegen sollen. Alle sind etwa 15 Sekunden lang und heben jeweils ein mutmaßliches Feature der Geräte hervor – immer im Vergleich mit der Konkurrenz. In dem Clip "Environment" ("Umwelt") beispielsweise geht es um die Frage, welche Geräte am meisten Müll verursachen. Apple zufolge schneidet das iPhone hier besser ab als Android-Smartphones: Null Prozent sollen am Ende auf Müllhalden landen. Ihr findet den Spot oberhalb dieses Artikels.

Sicher, einfach und gut unterstützt

In dem Spot "Safe" ("sicher") geht es darum, dass ein iPhone Apple zufolge sicherer ist als die Android-Konkurrenz. Demonstriert wird dies mit einer Szene, die an die Filmreihe "Mission Impossible" erinnert. Der Clip "Ease" ("Leichtigkeit") soll vermitteln, wie einfach die Handhabung eines iOS-Smartphones ist. "Support" ("Unterstützung") schließlich veranschaulicht, wie Apple seine eigene Kundenbetreuung einschätzt.

Gerade erst hat Apple neue Spots veröffentlicht, mit denen die Vorteile der Kamera im iPhone X beworben werden. Dass es nun noch allgemeine Clips zu den Vorteilen des iPhones gibt, ist sicherlich kein Zufall: Derzeit findet mit dem MWC 2018 einer der größten Kongresse der Smartphone-Branche statt, auf dem vor allem Android-Geräte im Fokus stehen.


Weitere Artikel zum Thema
Apple AirPower und iPod touch: Markt­start soll kurz bevor­ste­hen
Lars Wertgen
Apple AirPower kann mehrere Geräte gleichzeitig laden, darunter auch ein AirPod-Ladecase
Apple ist derzeit sehr aktiv: Nach neuen Tablets soll das Unternehmen nun den Marktstart von AirPower und einem neuen iPod touch vorbereiten.
Neuer iMac stellt Vorgän­ger gewal­tig in den Schat­ten
Francis Lido
Peinlich !12Das Design der neuen iMacs entspricht dem der Vorgänger
Apple frischt den iMac auf. Die neuen Modelle bieten leistungsstärkere Chipsätze und stärkere Grafikkarten.
Offi­zi­ell: Apples Stre­a­ming-Service muss ohne Netflix auskom­men
Sascha Adermann
Netflix behält seine Eigenproduktionen wie "The Umbrella Academy" lieber für sich
Netflix stellt sich quer: Das Unternehmen will seine Inhalte nicht für Apples geplante Video-Streaming-Plattform zur Verfügung stellen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.