Apple zum fünften Mal in Folge zur wertvollsten Marke gewählt

Apple: Immer noch die wertvollste Marke der Welt
Apple: Immer noch die wertvollste Marke der Welt(© 2017 CURVED)

Das Apfel-Logo hat offenbar nicht an Strahlkraft verloren. Im "Best Global Brands"-Ranking von Interbrand nimmt Apple erneut den ersten Platz ein. Damit bewertete das auf Markenberatung spezialisierte Unternehmen den kalifornischen Konzern das fünfte Jahr hintereinander als wertvollste Marke der Welt.

Im Vergleich zum Vorjahr hat die Marke Apple laut Interbrand um 3 Prozent an Wert zugelegt. Insgesamt liege dieser nun bei 184 Milliarden US-Dollar. Interessanterweise komplettieren dieses Jahr zwei weitere Tech-Unternehmen die Top 3 des Rankings.

Die drei wertvollsten Marken gehören der Technologie-Branche an

Auf Platz zwei liegt wie im Vorjahr Google. Die Alphabet-Tochter konnte um 6 Prozent zulegen, ist mit einem Markenwert von etwas über 147 Milliarden US-Dollar aber immer noch relativ weit von der Spitze entfernt. Ein Zugewinn von 10 Prozent hievte Microsoft auf Platz drei. Mit einem Wert von knapp 80 Milliarden US-Dollar liegt die Marke des Redmonder Konzerns nun relativ deutlich vor Coca-Cola (69,8 Milliarden US-Dollar).

Im Bericht zu seinem Ranking merkte Interbrand allerdings auch an, dass Apples Markenwert langsamer zunehme als bisher. Deutlich zu legten zwei andere Schwergewichte: Amazon, dessen Kerngeschäft eigentlich der Versandhandel ist, profitiert offenbar weiterhin von der Erweiterung seiner Geschäftsfelder und verbesserte seinen Markenwert um stattliche 29 Prozent. Mit fast 85 Milliarden US-Dollar belegt das Unternehmen nun den fünften Platz.

Noch stärker legte Facebook zu. 48 Prozent Wachstum im Vergleich zu 2016 bedeuten für das Social-Media-Unternehmen in diesem Jahr Platz 8 (48,2 Milliarden US-Dollar). Die wertvollste deutsche Marke ist nach wie vor Mercedes-Benz. Der Stuttgarter Autohersteller konnte sein Ergebnis um 10 Prozent verbessern und landet knapp hinter Facebook auf Rang 9 (47,8 Milliarden US-Dollar).


Weitere Artikel zum Thema
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.
iOS 12: Diese iPhone-Modelle könn­ten das Update erhal­ten
Christoph Lübben
Das iPhone 5s soll selbst das Update auf iOS 12 noch erhalten
Fünf Jahre alt und trotzdem kommt die Aktualisierung? Technisch ist das Update auf iOS 12 wohl selbst auf einem iPhone 5s möglich.