Apples WWDC 2015: Veranstaltungskalender verrät Termin

Kaum zwei Monate ist die diesjährige WWDC her, da scheint auch schon ein Termin für das nächste Jahr festzustehen. Das geht aus dem Veranstaltungskalender des Moscone Centers hervor, in dem die Apple-Entwicklerkonferenz alljährlich stattfindet, berichtet Apple Insider. Am 8. Juni wird es demnach 2015 losgehen.

Eine "Firmenveranstaltung" ist es, die laut Terminplan des Moscone Centers im Westflügel stattfinden soll. Es handle sich um ein "Meeting", das am 8. Juni beginnt und vier Tage später am 12. Juni wieder endet. Welcher Veranstalter sich mit welchem Event dahinter verbirgt, lässt sich nur schätzen. Da Apple aber bereits in der Vergangenheit unter dem Platzhalter "Firmen-Meeting" dort vorgemerkt war, liegt der Schluss nahe, dass es sich um die WWDC 2015 handelt – zumal die Konferenz traditionell im Juni liegt.

Veranstaltungszeitpunkt traditionell im Juni

Gesichert ist damit natürlich noch nichts. Angesichts der übrigen Veranstaltungen, die für Juni auf der Liste stehen, ist die Wahrscheinlichkeit aber hoch, dass die Vermutung zutrifft. Im Fokus der WWDC stehen stets Software-Neuerungen, Hardware gibt es in der Regel keine zu sehen. So wurden auf der diesjährigen Veranstaltung erstmals Mac OS X Yosemite und iOS 8 der Öffentlichkeit gezeigt.

Innovationen anzukündigen gehört auf der WWDC zum guten Ton, wenngleich 2014 in der Hinsicht auf andere Weise interessant war. Geht es so weiter wie bisher, wird zur WWDC 2015 vermutlich iOS 9 zu sehen sein. Aber da sich die Tech-Welt etwas schneller dreht als der Rest, dürften bis dahin noch so manche Überraschungen zu erwarten sein.


Weitere Artikel zum Thema
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido1
Her damit !6Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller2
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.
Apple will eure Augen bei iPhone-Nutzung im Dunkeln schüt­zen
Francis Lido3
Night Shift steht auf iPhones seit iOS 9.3 zur Verfügung
Helle Smartphone-Displays blenden ihre Nutzer beim Einschalten. Apple könnte das in Zukunft mit einem Sensor verhindern.