Aptina-Foto-Sensor nimmt Full-HD-Videos mit 120 FPS auf

Mit dem neuen Sensor ermöglicht Aptina noch bessere Smartphone-Bilder
Mit dem neuen Sensor ermöglicht Aptina noch bessere Smartphone-Bilder(© 2014 istock.com/fatchoi)

Wird das Smartphone bald zur Hightech-Kamera? Den technischen Daten des neuen Aptina-Sensors nach zu urteilen, sind in Zukunft Aufnahmen in unglaublicher Qualität möglich. Allerdings müssen die Geräte dafür etwas größer werden.

Aptina zeigt, in welche Richtung sich die Kameras in Smartphones entwickeln könnten. Auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona hat die ehemalige Micron-Tochter einen neuen CMOS-Sensor präsentiert, der – zumindest von den technischen Daten – beeindruckende Bilder produziert. Der Aptina AR250HS bietet eine Auflösung von 25 Megapixeln, nimmt Full-HD-Videos mit 120 Bildern pro Sekunde und 4K-Videos mit 30 fps auf. Bereits in diesem Jahr könnten erste Smartphones mit dem neuen Sensor ausgestattet werden.

Zeitlupenvideos in superscharfer Qualität

Mit diesen Werten würden Smartphone-Kameras fast an die Leistungen von Profi-Geräten heranreichen. Vor allem die 120 fps für 1080p-Videos sind beeindruckend. Damit wäre es möglich, hochaufgelöste Filme selbst in Zeitlupe noch glasklar wiederzugeben. So etwas ist bisher vor allem aus den Videos der GoPro-Kamera bekannt.

Smartphones, die mit dem neuen Aptina-Sensor ausgestattet würden, müssten diesem allerdings mehr Platz einräumen. Er ist nämlich größer als sein Vorgänger. Das liegt vor allem daran, dass der Aptina AR250HS eine höhere Lichtstärke und eine sattere Farbwiedergabe leisten soll.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy A5 (2017) und Galaxy A7 (2017) erhal­ten Sicher­heits­up­date für Juni
Michael Keller
Die Kameras des Samsung Galaxy A5 (2017) lösen mit 16 MP auf
Patch für die gehobene Mittelklasse: Samsung rollt das Sicherheitsupdate für Juni 2017 für das Galaxy A5 (2017) und das Galaxy A7 (2017) aus.
Android O könnte "Oatmeal Cookie" heißen: Hinweise in Code aufge­taucht
Android 8.0 wird wohl nach einem Haferflockenkeks benannt
Die spannende Frage, welchen Zusatznamen Android 8.0 bekommen wird, bleibt weiter unbeantwortet. Neue Indizien sorgen für Furore.
YouTube will mit VR180 Virtual Reality alltäg­li­cher machen
YouTubes neues VR180-Format ist auch mit Googles Daydream View nutzbar
YouTube präsentiert seinen VR-Video-Standard VR180. Damit sollen Virtual-Reality-Videos auf der Streaming-Plattform alltäglich werden.