"Ash vs. Evil Dead": Dritte Staffel im Trailer angekündigt

Der Tanz der Teufel geht weiter: Die Serie "Ash vs. Evil Dead" wird eine dritte Staffel bekommen. Bis der alternde Held mit der Kettensägenhand es wieder mit der Dämonenwelt aufnimmt, dauert es noch etwas: Die Horror-Comedy wird erst im Jahr 2018 fortgesetzt. Immerhin hat der verantwortliche Sender Starz nun einen Trailer zur Einstimmung veröffentlicht.

In dem Ankündigungs-Clip geht es zurück in die Schule: Ash (gespielt von Bruce Campbell) und sein Team erledigen ein dämonisches Football-Maskottchen. Genauer gesagt wird dessen Kopf gesprengt. Offenbar bleibt das Grundrezept von "Ash vs. Evil Dead" das gleiche wie in den bereits verfügbaren Episoden: verrückter Humor, etwas Horror und viel Kunstblut.

Ash wird Vater

Der Trailer führt zudem einen neuen Charakter ein: Ash hat eine Tochter, von der er bisher wohl nichts wusste. Davon abgesehen werden auch wieder Pablo (Ray Santiago) und Kelly (Dana DeLorenzo) mit ihm gemeinsam in den Kampf ziehen. Im Trailer hat Ruby ebenfalls erneut einen Auftritt. Gespielt wird sie von Lucy Lawless, die einige von Euch aus der 90er-Serie "Xena" kennen werden.

Der Charakter Ash ist bekannt aus den Evil-Dead-Filmen ("Tanz der Teufel 2", "Armee der Finsternis"). Schon damals hat Bruce Campbell diese Rolle übernommen. Hierzulande ist die Serie "Ash vs. Evil Dead" über Amazon Prime Video verfügbar. Die Folgen der zweiten Staffel hat der Streaming-Anbieter 2016 immer direkt zum US-Release gezeigt. Womöglich wird das auch bei der dritten Staffel der Fall sein. Die erste Episode wird in den USA am 25. Februar 2018 ausgestrahlt. Falls Euch flacher Humor und "etwas" Kunstblut nichts ausmachen, solltet Ihr einen Blick auf die ersten beiden Staffeln werfen.


Weitere Artikel zum Thema
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Ab sofort könnt ihr mit der Amazon-App inter­na­tio­nal einkau­fen
Christoph Lübben
Die Amazon-App bietet euch viele Artikel – künftig auch aus vielen anderen Ländern
Amazon lässt euch nun international über die App einkaufen. Bei "AmazonGlobal"-Produkten werden euch Importkosten und Co. gleich in Euro angezeigt.
Mit eurem Amazon Echo könnt ihr nun Durch­sa­gen in eurem Haus­halt machen
Lars Wertgen
Amazon Echo mausert sich immer mehr zu einem Haushaltshelfer
Amazon Echo hat eine neue Funktion, mit der ihr im ganzen Haus eure Ansagen durchfunken könnt.