Ashton Kutcher entwickelt Smartphones für Lenovo

Ashton Kutcher Lenovo
Ashton Kutcher Lenovo(© 2013 Lenovo)

Als Produktentwickler arbeitet der Schauspieler an neuen Geräten für den Hardware-Hersteller. Im Herbst promotete er bereits das Lenovo Yoga Tablet, jetzt soll Kutcher noch stärker in die Entwicklung involviert sein. 

Neue Rolle als Produktentwickler

Lenovo kündigt für dieses Jahr eine Special Edition-Smartphone-Serie an, die eng mit Schauspieler Ashton Kutcher entsteht. Das Unternehmen engagierte den Promi im vergangenem Oktober als "Product Engineer". Als solcher war es sein erster Job, das "Yoga Tablet" zu vermarkten. Im nächsten Schritt folgt jetzt die eigene Produktserie.

"Wenn er ein Problem sieht, will er es lösen"

Details über die Geräte sind noch nicht bekannt, Kutcher soll jedoch tatsächlich in die Entwicklung involviert sein, wie Lenovos Chief Marketing Officer David Roman betont: "Ich weiß es klingt kitschig, aber es ist wahr. Er sieht sich selbst nicht nur als Entwickler, er ist auch einer. Wenn er ein Problem sieht, will er es lösen."

Der Schauspieler dürfte echtes Interesse an neuen Technologien haben. Im Jahr 2000 gründete er die Digital-Agentur Katalyst Network. Seit einigen Jahren investiert er mit seinem eigenen Fonds "A-Grade Investments" in Startups. Dabei hat sich Kutcher unter anderem an Airbnb, Flipboard und Path beteiligt.

Lenovos Pläne mit Motorola

Im Januar kündigte Lenovo an, den Mobiltelefonproduzenten Motorola für drei Milliarden US-Dollar von Google zu übernehmen. Die Mobilsparte verbuchte im vergangenem Jahr einen Verlust von einer Milliarde US-Dollar. Lenovo-CEO Yang Yuanqing macht das nicht nervös. In sechs Quartalen will er den Abwärtstrend von Motorola umgekehrt haben, meinte er vergangene Woche auf dem Mobile World Congress in Barcelona. Mit Kutcher dürfte das Unternehmen einen Garant für Aufmerksamkeit beim Launch neuer Geräte gefunden haben.


Weitere Artikel zum Thema
Vertu hat ein Problem: Niemand will Smart­pho­nes für 20.000 Dollar
Guido Karsten4
Die Aster Chevron-Geräte sind mit einem Preis von 3900 Euro vergleichsweise günstige Vertu-Smartphones
Der Luxus-Smartphone-Hersteller Vertu ist offenbar wirtschaftlich stark angeschlagen. Wie es aussieht, verkaufen sich die teuren Geräte schlecht.
iPhone 8: Video vermit­telt bislang besten Eindruck vom Design
Michael Keller12
Peinlich !14iPhone 8 Dummy
Wie wird das iPhone 8 aussehen? In einem Video zeigt Leak-Experte Steve Hemmerstoffer einen Dummy des Smartphones von allen Seiten.
iOS 10.3.3: Apple veröf­fent­licht fünfte Beta
Michael Keller4
Ein Release-Datum für iOS 10.3.3 ist noch nicht bekannt
Der Release für alle Nutzer naht: Apple hat die fünfte Beta von iOS 10.3.3 für Entwickler und öffentliche Tester zur Verfügung gestellt.