"Battlefield V" kehrt im Herbst in den Zweiten Weltkrieg zurück

Fans von Multiplayer-Shootern sehen einem vielversprechenden Herbst entgegen. Neben "Call of Duty: Black Ops 4" wird dann auch "Battlefield V" erscheinen. EA und DICE haben ihren kommenden Blockbuster-Titel nun vorgestellt und einen Trailer dazu veröffentlicht.

"Battlefield V" macht Xbox-One-, PS4- und PC-Spieler wie "Call of Duty: WW2" ab dem 19. Oktober 2018 zu Protagonisten des Zweiten Weltkriegs. In der Pressemitteilung heißt es dazu: "Battlefield V liefert eine neue Darstellung des größten Konflikts der Menschheit und ermöglicht Spielern, die unvergleichliche Intensität des Zweiten Weltkrieges zu erleben und Teil von unerwarteten, aber entscheidenden Augenblicken des Zweiten Weltkriegs zu sein – mit neuen, charakteristischen Mehrspieler-Modi, Kriegsgeschichten für Einzelspieler und dem kooperativen Modus Combined Arms."

Kein Battle-Royale-Modus in "Battlefield V"

Einen Battle-Royale-Modus wie in "Call of Duty: Black Ops 4" wird es nicht geben. Dafür bietet "Battlefield V" zwei andere vielversprechende neue Mehrspieler-Modi: In "Große Operationen" nehmt ihr an mehrtägigen Multiplayer-Schlachten auf verschiedenen Karten teil. Eure Leistung am ersten (virtuellen) Tag hat direkte Auswirkungen auf den nächsten. Von eurer ersten Performance hängt unter anderem ab, wie viele Soldaten, Ressourcen oder verschiedene Fahrzeuge euch in der nächsten Mission zur Verfügung stehen. Auf einem Launch-Event zeigten EA und Dice laut The Verge ein "Große Operationen"-Beispielmatch, dass sich über vier (virtuelle) Tage hinzog und über eine Stunde dauerte. In der letzten Mission hatte jeder Spieler offenbar nur ein Leben, eine primäre Waffe und begrenzte Munition.

Der zweite besondere neue Modus heißt "Tides of War". Dabei handelt es sich um eine Online-Kampagne, in der ihr euer eigenes Söldner-Team zusammenstellt. Jedes Mitglied lässt sich anhand von Waffen, Gesichtsbemalung, Fähigkeiten und weiteren Merkmalen personalisieren.  Mit zunehmendem Fortschritt erhaltet ihr Belohnungen und könnt eure Soldaten weiterentwickeln. Neben diesen steht euch von Beginn an auch ein einfacher Panzer zur Verfügung, den ihr im Verlauf der Kampagne ebenfalls aufrüsten und personalisieren könnt.

Nicht nur aufgrund des fehlenden Battle-Royale-Modus scheint "Battlefield V" einen anderen Weg einzuschlagen als "Call of Duty: Black Ops 4". Auch vom Setting her unterscheiden sich beide Spiele wohl deutlich. Während "Battlefield V" zwar "die vorgefasste Meinung hinsichtlich des Zweiten Weltkriegs durch eine unerwartete Darstellung dieses vertrauten Settings zerstreuen" soll, legen DICE und EA dennoch viel Wert auf Realismus. Der kommende "Call of Duty"-Teil nimmt sich dagegen nicht ganz so ernst und lässt euch auf etwa auf der Titanic gegen Zombies kämpfen.

Weitere Artikel zum Thema
"Batt­le­field 5": Großes Over­ture-Update mit neuer Story ist da
Christoph Lübben
Die Episode "Overture" ist mit leichter Verspätung im Anflug
Das Overture-Update ist da: Der erste DLC von "Tides of War" ist mit einer kleinen Verzögerung nun für "Battlefield 5" verfügbar.
"Batt­le­field 5": Erster DLC "Tides of War" verscho­ben
Sascha Adermann
Bis der DLC verfügbar ist, könnt ihr immerhin noch die anderen Karten von "Battlefield 5" spielen
Nach der Verschiebung zum Erscheinungstermin musste EA nun auch den ersten DLC von "Battlefield 5" kurzfristig verschieben. Aber für wie lange?
"Batt­le­field 5" im Test: Wie spielt sich der Mehr­spie­ler-Hit?
Alexander Kraft
Battlefield 5 ist in vielerlei Hinsicht noch besser als der Vorgänger und ein Gewinn für Fans der Serie.
8.0
Für "Battlefield 5" hat sich Entwickler DICE ein paar Neuerungen einfallen lassen. Viele davon eher im Detail. Aber sind sie auch sinnvoll?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.