Beeindruckende Demo: So cool kann Virtual Reality sein

Die virtuelle Zukunft wird wunderbar. Magic Leap zeigt, wie sich die Arbeit im Büro mit Virtual Reality viel bequemer meistern lässt.

Die Oculus Rift sorgte 2012 für ein Revival der virtuellen Realität, nachdem diese mit den riesigen VR-Brillen für mehr als zehn Jahre in den 90ern hängengeblieben war. Seitdem liegen VR-Gadgets voll im Trend. Mit Google Cardbord, der Samsung Gear VR und ähnlichen Halterungen verwandelt Ihr sogar Euer Smartphone in eine VR-Brille.

Arbeiten und spielen

Das Unternehmen Magic Leap hat es sich zur Aufgabe gemacht, die virtuellen Welten für die Menschen nutz- und erlebbar zu machen. Wie das ganze in Zukunft aussehen kann, zeigt die Firma mit einem beeindruckenden Video aus ihrem "Büroalltag".

Zu Beginn steht noch die Arbeit im Fokus. Da werden ein Youtube-Video neben dem Monitor festgepinnt und E-Mails "gelesen". Aber eigentlich geht es gar nicht so sehr um die Arbeit, denn nach kurzer Zeit startet der Nutzer ein Spiel, und das Büro verwandelt sich in den Schauplatz eines First-Person-Shooters, in dem Roboter abgewehrt werden müssen.

Reine Spielerei? Im Oktober 2014 hat Magic Leap eine erfolgreiche Finanzierungsrunde durchgeführt und insgesamt 542 Millionen Dollar von Google, Qualcomm, Andreessen Horowitz und weiteren Investoren eingesammelt. Ein kleiner Teil des Geld dürfte in das obige Video geflossen sein.

Außer der Vision und beeindruckenden Demos hat Magic Leap bisher allerdings noch nichts Handfestes zu bieten. Es gibt noch keine Software oder Hardware, die Ihr nutzen könntet und auch noch keine Ankündigung, wann mit einem fertigen Produkt zu rechnen sei. Bis es soweit ist, können wir uns immerhin an den beeindruckenden Bildern erfreuen.


Weitere Artikel zum Thema
Xbox One: Künf­tig könnt ihr nahezu alle Bild­schir­min­halte stre­a­men
Lars Wertgen
Die Xbox One hat ein Update erhalten
Für die Xbox One steht ein System-Update an. Alpha-Tester können sich die neuen Funktionen bereits anschauen – darunter neue Streaming-Optionen.
"Diablo 3" soll noch 2018 für die Nintendo Switch erschei­nen
Francis Lido1
Bis zu vier Spieler sollen "Diablo 3" an einer Nintendo Switch spielen können
Die Gerüchte scheinen sich zu bewahrheiten: Blizzard soll "Diablo 3" noch vor Jahresende für die Nintendo Switch veröffentlichen.
Google Coach: Neue App soll zum Perso­nal Trai­ner im Alltag werden
Tina Klostermeier
Google legt den Fokus mit einer geplanten App offenbar wieder mehr auf Fitness und Gesundheit.
Google legt den Fokus offenbar wieder mehr auf Fitness und Gesundheit: Die App Google Coach soll mit personalisierten Tipps im Alltag helfen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.