Beliebtes Feature mit Android 6.0.1 Marshmallow verschwunden

Peinlich !18
Auf dem Nexus 6P ist der "Bitte nicht stören"-Modus unter Android 6.0.1 verschwunden
Auf dem Nexus 6P ist der "Bitte nicht stören"-Modus unter Android 6.0.1 verschwunden(© 2015 CURVED)

Android 6.0.1 Marshmallow bringt anscheinend nicht nur neue Features mit – sondern lässt auch alte verschwinden: Nach dem Update auf die neueste Android-Version soll der populäre "Bitte nicht stören"-Modus von Smartphones und Tablets plötzlich nicht mehr auftauchen.

Dieser Modus gibt Euch die Möglichkeit, alle akustischen Signale bis auf den Wecker des Android-Gerätes zu deaktivieren – eine praktische Möglichkeit, um beispielsweise ungestört schlafen oder arbeiten zu können, bis der Alarm ertönt. Laut AndroidCentral war das Feature zunächst mit Android 6.0.1 Marshmallow auf die Geräte zurückgekehrt – und scheint nun erneut verschwunden zu sein. Zumindest auf dem Google Nexus 6P ist der Modus demnach nicht mehr aufgeführt.

Auch unter Lollipop nicht immer da

Die Geschichte des entfernten "Bitte nicht stören"-Modus reicht bis Android 5.0 Lollipop Ende des Jahres 2014 zurück. Schon damals hatten sich Nutzer beschwert, dass sie nicht mehr alle Benachrichtigungstöne bis auf den Wecker mit einer Einstellung deaktivieren konnten – über Umwege war dieser Modus aber erreichbar.

Mit Android 5.1 wurde der Modus "Bitte nicht stören bis zum nächsten Alarm" eingeführt – der mit Android 6.0 Marshmallow wieder verschwand. Das Update auf Android 6.0.1 brachte ihn kurzzeitig zurück, bis er nun offenbar erneut verloren gegangen ist. Zwar bieten viele Benutzeroberflächen wie zum Beispiel Samsungs TouchWiz alternative Möglichkeiten, um die Benachrichtigungen den eignen Bedürfnissen anzupassen; der nicht existente "Bitte nicht stören"-Modus dürfte dennoch viele Nutzer verärgern.


Weitere Artikel zum Thema
So viel sind Google, Face­book, Spotify und Co. den Nutzern wert
Christoph Lübben4
Mark Zuckerberg hat vielleicht doch nicht so viel zu grinsen: Facebook ist vielen Nutzern wohl nur wenig Geld wert
Laut einer Umfrage könnten viele Nutzer nur für eine hohe Summe im Jahr auf Google, Spotify, Netflix und Co. verzichten. Und wie ist es bei Facebook?
Amazon Echo und Co.: So viel Strom verbrau­chen Smart-Home-Geräte
Lars Wertgen
Der größte Echo saugt mit 2,6 Watt am Strom
Smart-Home-Geräte hören immer mit und stehen rund um die Uhr auf Abruf. Das verbraucht Strom – bei den einen mehr, bei anderen weniger.
Moto G6 soll Android P erhal­ten – Android Q nicht mehr
Lars Wertgen3
Auf monatliche Sicherheitsupdates müsst ihr bei dem Moto G6 verzichten
Das Moto G6 soll mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten, bekommt aber wohl nur wenige Updates. Immerhin Android P gibt es wohl noch.