Bezahlte Suchergebnisse? Große Veränderungen für Apples App Store in Arbeit

Peinlich !7
Beim App Store stehen offenbar große Veränderungen bevor
Beim App Store stehen offenbar große Veränderungen bevor(© 2015 CURVED)

Zeigt der App Store bald bestimmte Apps in den Suchergebnissen an, für die Entwickler bezahlt haben? Gerüchten zufolge soll Apple ein geheimes Team eingesetzt haben, um diese Möglichkeit zu überprüfen.

Je nachdem, wonach ein Nutzer im App Store sucht, könnten künftig bestimmte Ergebnisse an prominenter Stelle angezeigt werden, berichtet Bloomberg unter Berufung auf Insider. Entwickler könnten demnach für die höhere Platzierung ihrer Apps bezahlen, ähnlich wie es auch bei der Suchmaschine von Google der Fall ist. Sollte Apple diese Änderung einführen, hätte das Unternehmen eine neue Möglichkeit erschlossen, um mit dem virtuellen Geschäft für Anwendungen Geld zu verdienen – viel Geld.

Multi-Milliarden-Dollar-Geschäft

Ein Unternehmen wie Supercell, von dem das populäre Spiel "Clash of Clans" stammt, hätte wachsende Marketing-Budgets zur Verfügung. Davon profitierten bislang Internet-Firmen wie beispielsweise Facebook oder Twitter – und nun möchte Apple offenbar ebenfalls ein Stück vom Kuchen ergattern.

Das Team, das den App Store umgestalten soll, umfasst laut des Insiders knapp 100 Personen – ein deutliches Zeichen, wie wichtig Apple das Projekt ist. Darunter sollen sich viele Ingenieure von Apples Werbegruppe iAd befinden, die in letzter Zeit eher geschrumpft sei. Das Team soll aber nicht ausschließlich mit der Monetarisierung des App Store beschäftigt sein, sondern auch das Browsen innerhalb des Stores für Nutzer verbessern. Wie diese Änderungen genau aussehen, ist zurzeit nicht bekannt; ebenso wenig wie der Zeitplan, wann diese eingeführt werden sollen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsungs Update gegen Rotstich-Displays ist da
UPDATEEinige Modelle des Galaxy S8 und S8 Plus haben ein Display mit Rotstich
Schluss mit Rotstich: Einige Modelle des Galaxy S8 haben ein rötlich gefärbtes Display. Ein ausrollendes Update soll das nun durch eine Option ändern.
Apple Music geht Part­ner­schaft mit Musik­vi­deo-App musi­cal.ly ein
Michael Keller
Über musical.ly könnt Ihr nun auch Songs von Apple Music hören
musical.ly und Apple Music sind eine Kooperation eingegangen: Künftig könnt Ihr Songs des Streaming-Dienstes innerhalb der Netzwerk-App hören.
Darum ist der Messen­ger Lite der bessere Face­book Messen­ger
Jan Johannsen
Links der Facebook Messenger und rechts der Messenger Lite.
Der Facebook Messenger wurde mit der Story-Funktion nach Meinung vieler Nutzer unbrauchbar. Mit dem Messenger Lite naht Rettung von Facebook selbst.