BlackBerry: Android Apps als Rettungsring?

Supergeil !12
Mithilfe der Android-Apps will BlackBerry die Popularität seiner Geräte steigern
Mithilfe der Android-Apps will BlackBerry die Popularität seiner Geräte steigern(© 2014 CC:Flickr/Official BlackBerry Images)

Mehr als 200.000 Android-Apps für das BlackBerry OS? Die neue Version 10.3 des Betriebssystems soll noch in diesem Jahr erscheinen – zeitgleich sollen die Android-Apps über den Amazon App Store auch auf BlackBerry-Smartphones erhältlich sein.

Nutzer von BlackBerry OS 10.3 werden natürlich trotzdem weiterhin Zugang zu den Blackberry-Apps im BlackBerry World App Store haben, berichtet TheNextWeb. Die zahlreichen neuen Android-Apps wie beispielsweise Groupon oder Netflix stellen demnach vor allem eine umfassende Ergänzung des bestehenden Angebots dar. Im Juli will das Unternehmen zudem sein Video- und Musikangebot einstellen – auch diese Sparten sollen zukünftig über den Amazon App Store bedient werden.

BlackBerry attraktiver machen

BlackBerry führt mit seinen Smartphones schon seit Längerem ein Nischendasein – dies ist nicht zuletzt auf das Fehlen von spannenden und qualitativ hochwertigen Anwendungen für das BlackBerry OS zurückzuführen, wie The Verge analysiert. Die neue Strategie, um neue Apps von Drittanbietern auf das eigenen Betriebssystem zu holen, könnte zumindest diese Lücke schließen. Wenn Apps zukünftig mit Amazons Kindle Fire OS und dem BlackBerry OS kompatibel und über den Amazon App store leicht zugänglich sind, könnte dies vielleicht sogar einem BlackBerry-Tablet die Tür öffnen.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Nintendo Switch: Mitge­lie­fer­ter Joy-Con Grip lädt die Control­ler nicht
Marco Engelien2
Peinlich !18Wollt Ihr die Joy-Cons beim Spielen laden, braucht Ihr eine zusätzliche Halterung.
Akkufrust programmiert: Ohne Zubehör lassen sich die Joy-Cons der Nintendo Switch beim Zocken nicht mit Strom versorgen. Wer das will, muss löhnen.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.