BlackBerry: DTEK60 offiziell vorgestellt – "nicht das letzte BlackBerry"

Her damit !28
Das BlackBerry DTEK60 bietet gute Specs und viel Sicherheit zum moderaten Preis
Das BlackBerry DTEK60 bietet gute Specs und viel Sicherheit zum moderaten Preis(© 2016 BlacKBerry)

Das bisher nur aus Leaks und Gerüchten bekannte DTEK60 von BlackBerry wurde nun offiziell vorgestellt. Hinter der Bezeichnung verbirgt sich ein Smartphone mit flotter Hardware. Es soll sich zudem nicht um das letzte Gerät des Herstellers handeln.

Das DTEK60 kommt zwar laut dem offiziellen Blog des Herstellers ohne die typische BlackBerry-Tastatur, besitzt dafür aber ein Touch-Display mit einer Bildschirmdiagonale von 5,5 Zoll in QuadHD (1440 x 2560 Pixel). Performance bietet der verbaute Snapdragon 820-Chipsatz, der für seine Tätigkeiten mit 4 GB RAM kooperiert. An internem Speicherplatz stehen 32 GB zur Verfügung, die mit einer microSD-Karte um bis zu 2 TB Speicher erweitert werden können.

"Absolut nicht das letzte BlackBerry-Smartphone"

Fotos und Videos können mit der Hauptkamera des DTEK60 in 21 MP aufgelöst werden, Selfie-Freunde erhalten eine 8-MP-Frontkamera als Arbeitswerkzeug. Die Akkulaufzeiten sind zwar noch nicht bekannt, doch verbaut ist ein Energiespeicher mit 3000 mAh und Quick Charge 3.0-Technologie. Da BlackBerry das Thema Sicherheit groß schreibt, verfügt das Smartphone beispielsweise auch über einen sicheren Bootloader, spezielle Sicherheits-Apps und verschlüsselt gespeicherte Daten. Vorinstalliert ist Android 6.0 Marshmallow, ein Update auf Android Nougat soll zu einem noch unbekannten Zeitpunkt folgen.

Obwohl das Unternehmen bekanntgegeben hat, keine Smartphones mehr zu produzieren, soll es sich beim DTEK60 nicht um das letzte BlackBerry handeln. Diese Information stammt vom Hersteller selbst beziehungsweise vom offiziellen BlackBerry-Twitter-Account. Der Beitrag zum DTEK60 lautet übersetzt "Das ist ABSOLUT nicht das letzte BlackBerry-Smartphone". Auch nennt der Twitter-Post, dass "mit mehreren Partnern zusammengearbeitet wird". Etwas Platz für Interpretationen lässt diese Nachricht durchaus: So ist nicht ganz klar, ob es künftig vielleicht doch noch weitere Produkte von BlackBerry geben wird, oder ob die Smartphones  in Zukunft womöglich sogar unter einem anderen Namen erscheinen. Das DTEK60 ist zum Preis von 579 Euro in Deutschland erhältlich.


Weitere Artikel zum Thema
LG Q8: Auch das kleine LG V20 wird nicht in Deutsch­land erschei­nen
5
Deutsche Verbraucher gingen schon beim LG V20 leer aus
Das LG Q8, eine kleine und wasserdichte Version vom LG V20, erscheint in "europäischen Schlüsselmärkten" und Asien. Deutschland zählt nicht dazu.
WhatsApp will bald Geld verdie­nen: Wer muss dafür zahlen?
Jan Johannsen7
Weg damit !19WhatsApp sucht neue Mitarbeiter um endlich Geld zu verdienen.
WhatsApp muss künftig Geld verdienen. Darauf deuten mehrere Stellengesuche des Messengers hin. Unklar ist, wer am Ende zahlen soll.
Google verspricht elf Smart­pho­nes mit Daydream-VR bis Ende des Jahres
3
Google Daydream VR kann bereits mit sechs verschiedenen Smartphones genutzt werden
Bis zum Ende des Jahres 2017 sollen elf Smartphones Google Daydream-VR unterstützen. Acht davon sind offenbar schon bekannt.