BlackBerry Hub jetzt für alle Smartphones mit Android Marshmallow verfügbar

Her damit !28
Nun gibt es "BlackBerry Hub" auch für Android-Geräte anderer Hersteller
Nun gibt es "BlackBerry Hub" auch für Android-Geräte anderer Hersteller(© 2014 CURVED)

Die App "BlackBerry Hub" ist Besitzern des Priv oder Geräten mit dem BB OS 10 schon länger bekannt. Nun ist die Software auch für Android-Smarpthones von anderen Herstellern verfügbar. Mit dem Hub lassen sich Eure Kommunikationskanäle und Zugänge in ein einziges Interface bündeln. Den vollen Umfang gibt es allerdings nur gegen eine monatliche Zahlung.

BlackBerry hat über seinen Unternehmens-Blog angekündigt, dass die Hub-Software nun für alle Android-Smartpohnes erhältlich ist. Mit dem Hub werden mehrere Programme auf einem Dashboard vereint. So könnt Ihr mit der App komfortabel Eure Account-Passwörter, Kalendereinträge, Aufgaben und Notizen verwalten, aber auch auf Eure Kontakte zugreifen und Nachrichten sowie E-Mails einsehen – mit nur einem einzigen Interface, das diese Funktionen kombiniert.

Monatlicher Beitrag oder Werbung

Den vollen Funktionsumfang erhaltet Ihr allerdings nur dann, wenn Ihr etwas Geld ausgeben wollt. Ohne eine monatlichen Zahlung von 0,79 Cent habt Ihr nämlich nur Zugriff auf den Hub selbst sowie den “Password Keeper” und Kalender. Solltet Ihr bei der abgespeckten Gratis-Variante bleiben, blendet Euch die App nach 30 Tagen zusätzlich Werbung ein.

Wer die Funktionen als sinnvoll für seinen (Berufs-)Alltag erachtet, findet die App im Google Play Store unter dem Namen "BlackBerry Hub+". Für die Installation muss auf Eurem Gerät aktuell mindestens Android 6.0 Marshmallow installiert sein. Das Unternehmen arbeitet laut eigener Aussage aber schon an einer Kompatibilität mit Android Lollipop. Für Besitzer von BlackBerry 10-Geräten ändert sich übrigens nichts. Hier bleibt die App mit allen Funktionen natürlich kostenlos auf Eurem Smartphone.


Weitere Artikel zum Thema
Android Brow­ser im Vergleich: Die besten Vari­an­ten zum Surfen
Martin Haase
Welcher Android Browser darf es sein?
Google will Alternativen zu seinem Chrome-Browser anbieten. Welcher Android Browser am besten zu euch passt, erfahrt ihr im Vergleich.
Google Pixel 3a: 2016 will sein Design zurück
Lars Wertgen
Das Google Pixel 3XL (Foto) bekommt künftig wohl das Pixel 3a zur Seite gestellt
Das Google Pixel 3a könnte vom Start weg ein Klassiker werden: Ein Bild soll das Design des Smartphones zeigen, das wir aus alten Zeiten kennen.
Android Q: Ist das die Ablö­sung für den "Zurück"-Button?
Michael Keller
Mit Android Q werden neue Gesten auf Pixel 3 XL (Bild) und Co. Einzug halten
Mit Android Q könnte Google den Zurück-Button verschwinden lassen. Stattdessen könnt ihr euch künftig mit Gesten über die Benutzeroberfläche bewegen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.