BlackBerry Priv: Updates bringen Verbesserungen für Kamera und Keyboard

Her damit !13
Das BlackBerry Priv ist ein Android-Smartphone mit Tastatur
Das BlackBerry Priv ist ein Android-Smartphone mit Tastatur(© 2016 CURVED)

Das BlackBerry Priv bekommt App-Updates: Das Android-Smartphone besitzt eine Tastatur und zielt besonders auf sicherheitsbewusste Nutzer. Für die Schlüsselfunktionen bringt das Smartphone eigene Apps mit. Einige von diesen erfahren nun eine Aktualisierung.

Sowohl von der Kamera-App als auch vom Keyboard-Tool sind aktuell Updates für das BlackBerry Priv erschienen, wie GSMArena berichtet. Auch von der Launcher-App ist eine aktualisierte Version verfügbar – allerdings momentan offenbar noch nicht in Deutschland. Die aktualisierte Kamera-App und das Tastatur-Programm lassen sich aber bereits in Google Play kostenlos herunterladen. Wann auch das Launcher-Update hierzulande verfügbar sein wird, ist noch unklar.

Kamera bekommt Zeitlupen-Feature

Mit der aktualisierten App für die Kamera-Steuerung können Nutzer des BlackBerry Priv unter anderem nun auch Zeitlupen-Videos produzieren, die mit 120 Bildern pro Sekunde aufgenommen und mit 30 Bildern pro Sekunde abgespielt werden. Allerdings ist eine Tonaufzeichnung dabei nicht möglich, weshalb die Slow-Motion-Videos Stummfilme bleiben. Außer dem Slow-Motion-Feature kommt mit dem Update auch eine verbesserte Kompatibilität für verschiedene Selfie-Sticks hinzu.

Bei der Tastatur-Eingabe soll das BlackBerry Priv nach dem Update Worte nun noch schneller vorhersagen und erkennen können. Des Weiteren bezieht die App nun auch Mails und SMS-Nachrichten mit ein, um ihren Wortschatz noch schneller zu vergrößern und an den jeweiligen Nutzer anzupassen. Außer diesen neuen Features enthalten die Apps noch kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen.

Weitere Artikel zum Thema
Nokia 9 beim MWC 2018? HMD Global verspricht "gute Show"
Christoph Lübben3
So soll das Nokia 9 aussehen
Wird das Nokia 9 doch nicht mehr im Jahr 2017 vorgestellt? HMD Global könnte das Top-Gerät erst 2018 auf dem Mobile World Congress zeigen.
Ist iOS 11.2 schon bald fertig? Apple veröf­fent­licht die vierte Beta
Guido Karsten
Mit iOS 11.2 soll auch die Direktüberweisung zwischen Nutzern per Apple Pay Cash möglich werden
Apple hat mittlerweile die vierte Beta von iOS 11.2 veröffentlicht und die Abstände werden kürzer. Folgt womöglich schon bald der finale Release?
Huawei arbei­tet wohl eben­falls an 3D-Gesichts­er­ken­nung
Guido Karsten30
Das Huawei Mate 10 Pro besitzt noch keine Frontkamera mit Tiefenwahrnehmung
Seit dem iPhone-X-Release dreht sich im Smartphone-Bereich alles um Kameras mit Tiefenwahrnehmung. Nun heißt es, auch Huawei schlägt diesen Weg ein.