Bluetooth 5 vorgestellt: doppelt so schnell und viermal höhere Reichweite

Her damit7
Auch Wearables werden in Zukunft den neuen Bluetooth-Standard nutzen
Auch Wearables werden in Zukunft den neuen Bluetooth-Standard nutzen(© 2014 CURVED Montage)

Die Bluetooth Special Interest Group (SIG) hat nun offiziell Bluetooth 5 angekündigt. Mit einer Verdopplung der Geschwindigkeit und vierfacher Reichweite soll der Übertragungsstandard deutlich an Attraktivität gewinnen.

Das aufgebohrte Bluetooth 5 soll Partnern und Herstellern ab Ende 2016 zur Verfügung stehen, so dass sie anschließend erste Geräte mit dem neuen Standard ausstatten können. Vor allem Entwicklungen im Bereich Smart Home sollen mit den Verbesserungen vorangetrieben werden, aber auch andere Nutzungsmöglichkeiten könnten stark profitieren. Die SIG sieht beispielsweise bei der Verwendung von Beacons an öffentlichen Orten großes Potential.

Effizientere Verbindungen auch ohne App

Mit der Erhöhung der Verbindungskapazität um 800 Prozent soll Bluetooth 5 zukünftig die bevorzugte Übertragungsart werden, mit dem Nutzer sich auch ohne Download einer App vernetzen können. Denkbar seien Infopoints in Museen, Flughäfen oder auch Lagerhallen, die Besuchern auf Wunsch große Mengen an Daten zur Verfügung stellen.

Bis Bluetooth 5 tatsächlich Einzug in unseren Alltag hält, könnte allerdings noch etwas Zeit vergehen. Bisher verwenden die meisten aktuellen Geräte lediglich Version 4.0, obwohl bereits seit längerem Bluetooth 4.2 verfügbar ist. Erst ab 2017 ist damit zu rechnen, dass sich der neue Standard schrittweise durchsetzt. Dennoch rechnet die Bluetooth Special Interest Group damit, dass die Technik dazu beitragen wird, dass bis 2020 bereits ein Drittel aller zum Internet-of-Things gezählten Geräte, Bluetooth verwenden wird.


Weitere Artikel zum Thema
PS5-Design: Wird die neue PlaySta­tion so ausse­hen?
Guido Karsten
Immerhin das Design des PS5-Logos hat Sony bereits enthüllt
Das PS5-Design sollte innerhalb der nächsten Wochen oder Monate offiziell enthüllt werden. Schon jetzt sind etliche angebliche Design-Leaks im Umlauf.
Hinter­grund­bild legt Android-Smart­pho­nes lahm – Huawei immun?
Guido Karsten
Huawei-Smartphones wie dieses Mate 20 Pro sind offenbar nicht durch das mysteriöse Hintergrundbild gefährdet
Gefährliche Bilddatei im Umlauf: Wer das entsprechende Foto zugeschickt bekommt, sollte es auf keinen Fall als Smartphone-Hintergrundbild verwenden.
Xiaomi Mi Band 5 Release-Termin steht: Neue Modi fürs Work­out zuhause
Guido Karsten
Das Xiaomi Mi Band 4 (Bild) erhält wohl schon sehr bald einen Nachfolger
Das XIaomi Mi Band 5 kommt – und zwar schon bald. Der Release-Termin des neuen Fitness-Armbands steht wohl ebenso wie dessen neue Funktionen fest.