BMW kauft 57.000 Windows Phones für die Belegschaft

Unfassbar !24
Belegschaft mit Windows Phones: Einfache Angestellte erhalten von BMW das Lumia 630
Belegschaft mit Windows Phones: Einfache Angestellte erhalten von BMW das Lumia 630(© 2014 CURVED)

Erfolg für Microsoft in der deutschen Geschäftswelt: Der Autohersteller BMW hat angekündigt, 57.000 Geräte der Lumia-Reihe für seine Belegschaft zu kaufen. Einfache Angestellte sollen das Nokia Lumia 630 erhalten, während Angehörige der Führungsetage entweder mit dem Nokia Lumia 920 oder dem Nokia Lumia 930 ausgestattet werden.

Der Grund für diese Maßnahme liege in den mittlerweile veralteten Smartphones von Nokia, berichtet WP Area. Die derzeit verwendeten Geräte benutzten mitunter noch das Symbian-OS und wären nicht mehr zeitgemäß. Die Maßnahme wurde vom BMW-Betriebsrat am 4. Dezember 2014 beschlossen und soll im Jahr 2015 umgesetzt werden.

Erfolgreiches Jahr für Microsoft

Ob die beschlossene Maßnahme tatsächlich in diesem Umfang umgesetzt wird, bleibt abzuwarten. Doch auch unabhängig davon war das Geschäftsjahr 2014 für Microsoft sehr erfolgreich: Nicht zuletzt der anhaltende Siegeszug des Tablets Microsoft Surface Pro 3 hat einen entscheidenden Teil dazu beigetragen. So wurde das "Tablet, das Laptops ersetzt" zu einer der Erfindungen des Jahres gekürt – und wird beispielsweise von der Lufthansa als Unterstützung für die Piloten genutzt.

Doch auch Lumia-Modelle bahnen sich an, für Microsoft zu einem anhaltenden Erfolg zu werden. So hat der Konzern aus Redmond im Oktober 2014 bekannt gegeben, schon über 9,3 Millionen Smartphones der Reihe verkauft zu haben. Und auch im Jahr 2015 sollen weitere Vertreter den Trend fortsetzen, vermutlich das Microsoft Lumia 1030 oder das Lumia 1040.


Weitere Artikel zum Thema
Apple führt höhere Preise für iPhone-Repa­ra­tur ein
Apple lässt sich die Reparatur von iOS-Geräten wie dem iPhone 7 Plus teuer bezahlen
Schäden werden teurer: Die Preise für eine iPhone-Reparatur über Apple sind nun gestiegen. Zum Teil zahlt Ihr 30 Euro mehr als zuvor.
Galaxy Note 8 könnte 6,4-Zoll-Display im 18:9-Format erhal­ten
1
Der Nachfolger des Galaxy Note 7 soll ein Phablet mit 6,4-Zoll-Display werden
Das Galaxy Note 8 soll einen sehr großen Bildschirm bekommen – der wie das Galaxy-S8-Display ein 18:9-Format bietet.
Das Galaxy S8 erscheint auch in Gold
3
So soll das Galaxy S8 in Gold aussehen
Das Galaxy S8 soll auch in einer vierten Farbvariante auf dem Markt erscheinen: Ein neues geleaktes Bild zeigt das Top-Smartphone nun in Gold.