Brigitte 2.0: Lifestyle-App launcht mit neuem Gesicht

Beauty und Rezepte sind zwei von vielen Themen der neuen Brigitte-App 2.0
Beauty und Rezepte sind zwei von vielen Themen der neuen Brigitte-App 2.0(© 2014 Brigitte, CURVED Montage)

Mode, Beauty, Rezepte und mehr: Die Frauenzeitschrift Brigitte hat ihrer offiziellen App ein großes Update verpasst – und gleichzeitig eine Android-Version nachgeschoben. Das Programm versteht sich nun als Lifestyle-App mit neu gestalteter Oberfläche, breitgefächerten Inhalten und sozialen Funktionen, meldet Macerkopf.

Nachdem die alte Version der Brigitte-App die Nutzerinnen nicht gerade zu Begeisterungsstürmen hinreißen konnte, hat der Verlag Gruner und Jahr nun eine neue Fassung in Auftrag gegeben. Herausgekommen ist eine generalüberholte Software, die die Inhalte der Frauenzeitschrift in ein modernes Gewand packen soll. In der Navigationsleiste finden sich etwa Themen wie Mode, Liebe, Rezepte und Beauty sowie Diät- und Fitness-Tipps, Spiele, Horoskope und mehr – also alles, was gemeinhin unter den schwammigen Begriff "Frauenthemen" fällt. Ebenfalls mit dabei ist ein QR-Code-Reader, mit dem man an Sonderaktionen der Printausgabe teilnehmen kann.

Online-Verbindung ist bei Brigitte Pflicht

Die Navigation innerhalb der Brigitte-App setzt eine Online-Verbindung voraus. Newsinhalte, Ratgeberthemen sowie Video- und Fotostrecken werden allesamt während der Verwendung aus dem Internet abgerufen. Die Entwickler haben zudem einen Zugang zur Brigitte-Community integriert. Inhalte lassen sich direkt aus der App auf sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und auch via WhatsApp teilen. Kommentare zu Artikeln lassen sich ebenfalls direkt innerhalb der App verfassen. Wobei die Chancen hoch sind, dass bei einigen Nutzerinnen WhatsApp ohnehin parallel geöffnet ist. Die Brigitte-App steht für iOS sowie für Android zum Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
Google Sicher­heits­up­date für Januar 2017 schließt über 90 Sicher­heits­lücken
Googles Patches für Januar 2017 sollen Android sicherer machen
Ist Android ein Schweizer Käse? Mit dem Google Sicherheitsupdate für Januar 2017 sollen 94 Lücken im Android-System geschlossen werden – ein Rekord.
Google Nexus 6P: Update soll Blue­tooth-Bug ausräu­men
Christoph Groth
Mit Android 7.1.1 Nougat hielt offenbar ein Bluetooth-Bug auf dem Nexus 6P Einzug
Fehler behoben: Google gibt bekannt, dass das Bluetooth-Problem des Nexus 6P behoben ist. Der Fix werde mit einem künftigen Update ausrollen.
Nintendo Switch unter­stützt mehrere Nutzer­pro­file – neue Spiele gesich­tet
Michael Keller
Wird es "Cave Story" und "1001 Spikes" für Nintendo Switch geben?
Nintendo Switch bietet offenbar Profile für verschiedene Nutzer an. Außerdem gibt es Gerüchte zu weiteren Spielen für die neue Konsole.