BVG rockt die 80er: Ohne uns kommst du heut' Nacht nicht heim

Die BVG haben wieder zugeschlagen – und liefern mit "Ohne uns" einen knallharten Ohrwurm im 80er-Jahre Stil, den ihr heute in Bus und Bahn  garantiert vor euch hinsummen werdet.

Auch nach dem vierten Pfeffi passt's mit dem Date nicht? Da bleibt natürlich nix anderes, als den trübseligen Trip nach Hause anzutreten. Klar, in Berlin geht der "Drive of Shame" niemals ohne Bus, Bahn oder Tram. Die Berliner Verkehrsbetriebe sind sich ihrer zentralen kulturellen Bedeutung natürlich bewusst – und machen seit geraumer Zeit richtig gute Werbespots rund um abenteuerliche Erlebnisse im öffentlichen Nahverkehr.

Mit "Ohne uns" haben die Marketing-Genies des Öffi-Unternehmens einen rockigen Popsong im Stil der 80er auf YouTube hochgeladen – und der ist eine gelungene (Achter-)Bahnfahrt durch die Irrungen und Wirrungen der Hauptstadt. Verpackt in farbenfrohen Retro-Charme zählen die BVG auf, warum es eben nur mit ihren Fahrzeugen geht: Nach der Kneipentour kein Geld für das Taxi – oder eben auf der Flucht vor bösartigen Schlägertypen. Spätestens beim zweiten Refrain will man bierselig mit den Kollegen durchs Büro schunkeln und laut mitgröhlen:

"Ohne uns kommst du heut’ Nacht nicht heim. Ohne uns und ohne Führerschein."

Hamburg und München: Jetzt seid ihr am Zug!

Vorlage für den neuen BVG-Hit ist natürlich der Kulthit "Ohne dich schlaf' ich heut Nacht nicht ein" der Band Münchener Freiheit aus den späten 80er Jahren. Ziemlich geil umgesetzt, findet auch die CURVED-Redaktion – schließt sich aber einem Kommentar des YouTube-Nutzers "Donald Reed" an, der da schreibt: "Wann gibt es endlich mal den großen HVV, MVV und BVG Werbespot Battle!?" Also los jetzt, Hamburg und München, gebt uns die fetzigen Werbespots, die wir verdienen.