Cortana kann unter iOS nun auf Zuruf Apps starten

Her damit !8
In Deutschland ist Cortana noch nicht für iOS erhältlich
In Deutschland ist Cortana noch nicht für iOS erhältlich (© 2015 CURVED Montage)

Microsoft kümmert sich nicht nur um Nutzer von Smartphones, die das eigene Betriebssystem Windows 10 Mobile verwenden. Auch für Apples iOS veröffentlicht das Unternehmen aus Redmond Apps und Updates bestehender Anwendungen. Microsofts KI-Assistenz Cortana hat nun beispielsweise unter iOS ein Upgrade erhalten, das es ihr ermöglicht, andere Apps für Euch zu starten.

Wie das Changelog im amerikanischen App Store verrät, kann Cortana nun auf Euren Sprachbefehl hin, "einige beliebte Apps starten". Die Formulierung lässt vermuten, dass Microsoft sich auf ausgewählte Apps beschränken musste und dass Cortana nicht selbstständig die Namen aller Apps auf Eurem iPhone erlernen kann.

Leider nur in China, Japan und den USA

Außer diesem Feature soll mit Version 1.5.5 auch die "Homepage Loading Experience" verbessert worden sein. Was sich genau dahinter verbirgt, erklärt Microsoft leider nicht. Cortana ist in der neuen Ausgabe laut der Angabe im App Store lediglich 18,5 MB groß. Die geringe Programmgröße lässt sich damit erklären, dass gesprochene Befehle über Eure Internetverbindung an Microsofts Server versendet und erst dort verarbeitet werden. Die App auf Eurem iPhone dient also in erster Linie als Interface zu einem Cloud-Service.

Bisher ist Cortana für iOS leider noch nicht in Deutschland erhältlich, jedoch arbeitet Microsoft daran, den Dienst in weiteren Ländern bereitzustellen. Zuerst ging Cortana in den USA und in China an den Start. Im März 2015 veröffentlichte Microsoft die KI-Assistenz auch für iOS-Nutzer in Japan. Wann Cortana auch auf iPhones in Deutschland genutzt werden kann, ist bislang noch nicht klar.


Weitere Artikel zum Thema
Fossil Q Neely und Q Jacque­line: Kleine Smart­wat­ches sind offi­zi­ell
Francis Lido
Die Fossil Q Neely zählt zu den kleinsten Smartwatches des Herstellers
Mit der Q Neely und der Q Jacqueline veröffentlicht Fossil Ende Oktober seine bislang kompaktesten Hybrid-Smartwatches.
Green­pe­ace: Fair­phone und Apple produ­zie­ren die "grüns­ten" Smart­pho­nes
Christoph Lübben2
Das iPhone X besteht zum Teil aus umweltfreundlichen Materialien – könnte aber schlecht zu reparieren sein
Einer Studie von Greenpeace zufolge bauen Fairphone und Apple die umweltfreundlichsten Geräte. Allerdings muss Apple die Reparierbarkeit verbessern.
Galaxy S8 soll Porträt-Modus per Update erhal­ten
Francis Lido1
Das Galaxy S8 soll einen Porträt-Modus bekommen
Samsungs Kundendienst zufolge könnte das Galaxy S8 nachträglich einen Porträt-Modus erhalten – per Software-Update.