Cortana: Microsofts eigenes Siri nutzt Foursquare-Daten

Cortana soll Spracheingaben bei Windows Phone 8.1 ermöglichen.
Cortana soll Spracheingaben bei Windows Phone 8.1 ermöglichen.(© 2014 CC: Flickr/EdYourdon)

Wie am Freitag bekannt wurde, will Microsoft anscheinend sein Betriebssystem Windows Phone in Zukunft mit einem inteligenten Sprachassistenten ausrüsten. Gerüchten zufolge erklärt diese Absicht auch die Investitionen in die Firma Foursquare, die das Unternehmen vor Kurzem getätigt hat. Demzufolge will Microsoft die Daten von Foursquare nutzen, um seinen Sprachassistenten namens Cortana zu entwickeln.

Cortana schon bei Windows Phone 8.1?

Mit Cortana würde Microsoft den Rückstand zu der Konkurrenz verkleinern: Apple hat mit Siri schon seit 2011 einen solchen Sprachassistenten veröffentlicht, Google zog ein Jahr später mit der Spracherkennungssoftware Google Now nach. Cortana soll die dadurch entstandene Lücke bald schließen und den Nutzern von Windows Phones die Eingabe durch natürliche Sprache ermöglichen. Mithilfe der Daten von Foursquare sollen Nutzer beispielsweise Informationen zu ihrer aktuellen Position erhalten können.

Offenbar soll Cortana schon im Windows Phone 8.1 zum Einsatz kommen; Microsoft selbst hat diese Angabe bisher nicht bestätigt. Auch für die Veröffentlichung des neuen Smartphones gibt es noch keinen sicheren Termin – es wird aber damit gerechnet, dass das Windows Phone 8.1 inklusive Cortana im zweiten Quartal 2014 erscheint. Auch der Name steht noch nicht fest, der aktuelle Codename geht auf einen Charakter aus dem Microsoft-Spiel Halo zurück.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo und Micro­soft sticheln gemein­sam gegen PlaySta­tion 4
Francis Lido
Nicht zwischen allen Konsolen ist Crossplay möglich
Ein neuer Nintendo-Spot wirbt für Crossplay zwischen Switch und Xbox – offenbar eine Anspielung auf die Kritik an der PlayStation 4.
Himo: Xiaomi stellt güns­ti­ges Mini-E-Bike vor
Michael Keller
Der Tragegriff soll den Transport von Xiaomis E-Bike erleichtern
Xiaomi kann nicht nur Smartphones: Mit Himo hat das Unternehmen aus China nun ein kompaktes E-Fahrrad vorgestellt.
So werden Unter­hal­tun­gen mit Google Home künf­tig natür­li­cher
Michael Keller
Das Sprechen mit Google Home soll einer echten Unterhaltung ähnlicher werden
Google rollt ein Update für seinen smarten Lautsprecher aus: Dank "Continued Conversations" sollen Konversationen natürlicher wirken.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.