Cortana: Microsofts eigenes Siri nutzt Foursquare-Daten

Cortana soll Spracheingaben bei Windows Phone 8.1 ermöglichen.
Cortana soll Spracheingaben bei Windows Phone 8.1 ermöglichen.(© 2014 CC: Flickr/EdYourdon)

Wie am Freitag bekannt wurde, will Microsoft anscheinend sein Betriebssystem Windows Phone in Zukunft mit einem inteligenten Sprachassistenten ausrüsten. Gerüchten zufolge erklärt diese Absicht auch die Investitionen in die Firma Foursquare, die das Unternehmen vor Kurzem getätigt hat. Demzufolge will Microsoft die Daten von Foursquare nutzen, um seinen Sprachassistenten namens Cortana zu entwickeln.

Cortana schon bei Windows Phone 8.1?

Mit Cortana würde Microsoft den Rückstand zu der Konkurrenz verkleinern: Apple hat mit Siri schon seit 2011 einen solchen Sprachassistenten veröffentlicht, Google zog ein Jahr später mit der Spracherkennungssoftware Google Now nach. Cortana soll die dadurch entstandene Lücke bald schließen und den Nutzern von Windows Phones die Eingabe durch natürliche Sprache ermöglichen. Mithilfe der Daten von Foursquare sollen Nutzer beispielsweise Informationen zu ihrer aktuellen Position erhalten können.

Offenbar soll Cortana schon im Windows Phone 8.1 zum Einsatz kommen; Microsoft selbst hat diese Angabe bisher nicht bestätigt. Auch für die Veröffentlichung des neuen Smartphones gibt es noch keinen sicheren Termin – es wird aber damit gerechnet, dass das Windows Phone 8.1 inklusive Cortana im zweiten Quartal 2014 erscheint. Auch der Name steht noch nicht fest, der aktuelle Codename geht auf einen Charakter aus dem Microsoft-Spiel Halo zurück.


Weitere Artikel zum Thema
Fossil Q Marshal im Test: Das Model mit dem Mini-Makel
Marco Engelien
Durch den Lichtsensor ist das Display der Fossil Q Marshal leider nicht komplett rund.
Die Fossil Q Founder war der Beweis: Auch die "alte" Uhrenbranche kann tolle Smartwatches bauen. Aber kann auch die Fossil Q Marshal überzeugen?
Blue­tooth 5 kommt: Galaxy S8 könnte neuen Funk­stan­dard bereits unter­stüt­zen
Christoph Groth
Wird der Nachfolger des Galaxy S7 und 7 Edge Bluletooth 5.0 unterstützen?
Vierfache Reichweite und doppelt so schnell: Bluetooth 5 übertrumpft seinen Vorgänger wie erwartet – womöglich auch schon im Galaxy S8.
Galaxy S8: Display mit virtu­el­lem Home­but­ton soll komplette Front bede­cken
Guido Karsten7
Her damit !7Das Galaxy S8 soll vorne noch mehr Display zeigen als dieses CURVED/labs-Konzept
Das Galaxy S8 soll ein sogenanntes "All-Screen-Design" erhalten, heißt es aus Insiderquellen. Außerdem sei fraglich, ob das Gerät im März erscheint.