Das Honor 5A ist offiziell: Huwaei präsentiert das Mittelklasse-Smartphone

Her damit !5
Vor allem der Preis des Huawei Honor 5A könnte junge Nutzer überzeugen
Vor allem der Preis des Huawei Honor 5A könnte junge Nutzer überzeugen(© 2016 Tech163)

Ein Mittelklasse-Phablet für junge Nutzer: Huawei hat auf einer Veranstaltung das Honor 5A offiziell enthüllt. Das Gerät verfügt über eine mittelmäßige Ausstattung; vor allem die hochauflösende Selfie-Kamera soll es vermutlich für eine junge Käuferschicht attraktiv machen.

Erst kürzlich war das Honor 5A in einer Import-Datenbank aufgetaucht, wodurch im Vorfeld der Präsentation bereits Details zu der Ausstattung des Honor 4A-Nachfolgers bekannt geworden sind. Das 5s verfügt wie erwartet über einen Bildschirm, der in der Diagonale 5,5 Zoll misst und mit 1280 x 720 Pixeln in HD auflöst, berichtet GSMArena. Als Herzstück ist ein achtkerniger Prozessor verbaut; vermutlich handelt es sich dabei um den Snapdragon 617 mit der Taktung von bis zu 1,5 GHz.

Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Chipsatz soll außerdem über eine Adreno 405-Grafikeinheit verfügen und auf eine 2 GB großen Arbeitsspeicher zugreifen können. Als interner Speicherplatz stehen im Honor 5A insgesamt 16 GB zur Verfügung. Der Akku fällt offenbar etwas größer aus als zuvor angenommen: Statt 3000 mAh bietet er die Kapazität von 3100 mAh. Das Gerät unterstützt die Verwendung von zwei SIM-Karten sowie die schnelle Datenverbindung 4G-LTE. Als Betriebssystem ist offenbar Android 6.0 Marshmallow vorinstalliert.

Überzeugen soll das Honor 5A in erster Linie durch seine Kameras: Die Hauptkamera ermöglicht Fotos mit der Auflösung von 13 MP, während auf der Vorderseite eine 8-MP-Selfie-Kamera zur Verfügung steht. Das Smartphone ist 8,45 mm dick und wiegt 168 Gramm. Zum Release ist das Gerät in den Farben Weiß, Gold, Pink, Gelb, Blau und Schwarz erhältlich. Überzeugend ist vor allem der Preis: Umgerechnet kostet das 5A zum Marktstart Mitte Juni 2016 in China lediglich 105 Dollar. Über die internationale Verfügbarkeit ist bislang nichts bekannt.


Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 20 Pro könnte leicht gebo­ge­nes Display besit­zen
Christoph Lübben
Das Mate 10 Pro (Bild) hat eine flache Vorderseite. Das könnte sich beim Nachfolger ändern
Für das Huawei Mate 20 Pro sollen sogenannte flexible Displays zum Einsatz kommen. Womöglich wird der Screen des Smartphones also leicht gebogen sein.
Huawei-Smart­pho­nes könn­ten künf­tig sehr viel schnel­ler laden
Christoph Lübben
Das Huawei P20 könnt ihr bereits schnell aufladen – künftige Huawei-Geräte wohl noch schneller
Huawei könnte schon bald ein Smartphone veröffentlichen, das in knapp 30 Minuten komplett auflädt. Zumindest gebe es schon ein passendes Netzteil.
Nova 3: Huawei star­tet Vorbe­stel­lun­gen und verrät alle Details vorab
Guido Karsten
Der Nachfolger des Nova 2 besitzt schmalere Bildschirmränder und eine Notch
Huawei will das Nova 3 erst demnächst feierlich vorstellen. Dennoch wurden bereits alle Details verraten und die Vorbestellung eröffnet.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.