Das iPad Pro ist ein Computer – sagt der neueste Apple-Werbespot

Ist ein iPad Pro ein Computer? Laut Apples neuestem Werbespot lautet die Antwort auf diese Frage "ja". Unser bisherige Vorstellung bei dem Begriff sollen wir offenbar noch einmal überdenken.

"Kaum wisst Ihr, was ein Computer ist, da kommt eine Tastatur daher, die einfach verschwinden kann" – mit diesen Worten beginnt der neue Werbespot für das iPad Pro. In nur 30 Sekunden beschränkt sich die Werbung auf die wesentlichen Vorzüge. Neben der optionalen Tastatur zum Anstecken gehört der Screen dazu: Den könne man nicht nur anfassen, sondern sogar mit einem Apple Pen darauf schreiben.

PC-Ersatz mit Tastatur und Stylus

Die weiteren Features bleiben zunächst offen, sollen die genannten Funktionen doch Lust auf mehr machen. "Wenn man einen Computer sieht, der all das kann, fragt man sich, was er sonst noch alles kann", so die Stimme aus dem Off. Der Zuschauer sieht währenddessen aber auf dem Bildschirm des gezeigten iPad Pro, wie mehrere Programme gleichzeitig per Multitasking geöffnet sind.

Ein großes Fenster ist dem Safari-Browser vorbehalten, rechts daneben befindet sich ein Chat via Messages. Und einfach, weil der iPad Pro-Besitzer kann, streamt er auch gleich noch Netflix und schaut nebenher "Orange is the New Black". Und sonst so? Das sollt Ihr selber herausfinden. Bevor Ihr aber überstürzt in den nächstbesten Apple Store aufbrecht, sei Euch Felix' Test des iPad Pro ans Herz gelegt, der bereits die Frage stellte: "Wer braucht noch einen PC?"


Weitere Artikel zum Thema
Meitu ist die nächste Hype-App mit großem Daten­hun­ger
Marco Engelien1
Weg damit !6Mit Meitu lassen sich Selfies schnell bearbeiten.
Mit der Selfie-App Meitu verwandelt Ihr Euch in eine Manga-Figur. Zwar wird die App kostenlos angeboten, Nutzer bezahlen allerdings mit Daten.
Xperia Z5 und Co.: Sony zieht Nougat-Update zurück
Michael Keller
Peinlich !5Besitzer des Xperia Z5 müssen wohl weiter auf Android Nougat warten
Sony hat offenbar das Nougat-Update für seine Smartphones gestoppt: Die entsprechende Mitteilung ist auf Xperia Z5 und Co. nicht mehr zu sehen.
Apple sieht Rot: Tref­fen mit Unicode wegen neuer Haar­farbe für Emojis
1
Apple und die anderen Mitglieder des Unicode-Konsortiums stimmen in Kürze über rothaarige Emojis ab
Die rootharigen Emojis kommen: Das Unicode-Konsortium entscheidet nächste Woche bei Apple in Cupertino über die Einführung der neuen Haarfarbe.