Das Update auf iOS 10.3.2 für iPhone und iPad ist da

Her damit !7
Auf dem iPhone SE ist das Update auf iOS 10.3.2 etwas kleiner als auf dem iPhone 7
Auf dem iPhone SE ist das Update auf iOS 10.3.2 etwas kleiner als auf dem iPhone 7(© 2016 CURVED)

Apple veröffentlicht das Update auf iOS 10.3.2: Für iPhone, iPad und iPod touch steht ab sofort eine neue Version des Betriebssystems zum Download bereit. Dabei handelt es sich um ein vergleichsweise kleines Update – ebenso wie bei den neuen OS-Versionen für macOS, watchOS und tvOS.

Der Fokus des Updates auf iOS 10.3.2 liegt auf Sicherheit, Stabilität und kleinen Bugfixes, berichtet AppleInsider. Auf dem iPhone SE ist die neue Software 167,5 MB groß, auf dem iPhone 7 hingegen 195,5 MB. Die Aktualisierung kann via iTunes oder OTA (Over the Air) auf iPhone, iPad oder iPod touch installiert werden. Große Neuerungen wird es erst mit dem Update auf iOS 11 geben, das voraussichtlich schon im nächsten Monat auf der WWDC offiziell präsentiert wird.

Feature für Safari

Vor knapp zwei Wochen hat Apple die fünfte Beta von iOS 10.3.2 als Testversion veröffentlicht. Zu den Bugs, die mit dem Update ausgeräumt werden, gehört demnach ein Problem mit VPN-Apps von Drittanbietern. Außerdem soll Siri nun auf Eure Fragen wieder korrekt mit Text antworten können, was zuvor mitunter nicht richtig funktionierte. Ein kleines Feature bringt das Update offenbar mit: So könnt Ihr auf Wunsch die bewegten Anzeigen des Safari-Browsers deaktivieren.

Die Apple Watch erhält mit watchOS 3.2.2 ebenfalls ein kleineres Update, ebenso wie das Apple TV mit tvOS 10.2.1. Auch bei diesen Aktualisierungen geht es hauptsächlich um Fehlerbeseitigung und Leistungssteigerung. macOS 10.12.5 soll laut 9to5Mac auf Macs in erster Linie die Verbindung mit USB-Kopfhörern verbessern. Auch für diese Betriebssysteme wird es voraussichtlich auf der WWDC größere Updates geben.


Weitere Artikel zum Thema
Der dreis­teste iPhone-X-Klon kommt aus China
Marco Engelien2
Gesichtserkennung dürft ihr eher nicht erwarten.
Vorne die Notch, hinten die vertikale Dualkamera. Mit dem Leagoo S9 gibt sich ein Unternehmen aus China viel Mühe, das iPhone X zu kopieren.
iMac Pro: Apple verrät Termin für Verkaufs­start
Guido Karsten5
Das erste Mal wurde der iMac Pro auf der WWDC 2017 präsentiert
Apple hält sein Versprechen und bringt noch vor Jahresende den iMac Pro auf den Markt. Endlich gibt es einen Termin für den Verkaufsstart.
Mehr als nur Musik: Warum Apple 400 Mio. Dollar für Shazam bezahlt hat
Jan Johannsen1
Frau, Musikhören, Handy
Apple hat Shazam übernommen und "aufregende Pläne" für die Zusammenarbeit. Welche, dazu haben wir uns Gedanken gemacht.