iOS 10.3.2 Beta 5 ist da: Release für alle kommt

Her damit !5
Nutzerprofile werden seit iOS 10.3 auch in den Einstellungen angezeigt
Nutzerprofile werden seit iOS 10.3 auch in den Einstellungen angezeigt(© 2017 CURVED)

iOS 10.3.2 kommt: Apple hat nun die mittlerweile fünfte Betaversion für das nächste Update seines Betriebssystems veröffentlicht. Bei Apple registrierte Entwickler können die Testversion bereits auf iPhone, iPad und iPod touch installieren, die Public Beta dürfte noch heute folgen.

Mit dem Update auf iOS 10.3.2 halten keine großen Neuerungen auf den kompatiblen Apple-Geräten Einzug, wie 9to5Mac berichtet. Vielmehr handelt es sich um eine Aktualisierung, mit der vor allem Bugs ausgeräumt werden und die allgemeine Performance verbessert werden soll. Die Veröffentlichung der vierten Beta liegt erst wenige Tage zurück – somit ist es durchaus wahrscheinlich, dass Apple das Update schon in naher Zukunft für alle Nutzer zur Verfügung stellt.

VPN-Apps und Textantworten von Siri

Ein Bug sorgt derzeit auf iPhone und iPad dafür, dass VPN-Apps von Drittanbietern nicht reibungslos funktionieren. Dieses und andere Probleme sollen mit dem Update auf iOS 10.3.2 der Vergangenheit angehören. Dazu gehört zum Beispiel auch, dass Textantworten von Siri auf Eure Fragen nicht korrekt angezeigt werden; und ein Problem mit Siri-Kommandos in Verbindung mit Apple CarPlay. Ein kleines Feature beinhaltet die Aktualisierung für den Browser Safari, in dem Ihr künftig bewegte Anzeigen von Webseiten reduzieren könnt.

Auch für watchOS und tvOS hat Apple neue Beta-Versionen für Entwickler veröffentlicht. Somit sollten bald auch die Apple Watch und das Apple TV Updates für ihre Betriebssysteme erhalten. Der genaue Zeitpunkt für den Rollout der Aktualisierungen steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook 2018: Güns­ti­ges Einstei­ger­mo­dell soll noch im Septem­ber kommen
Guido Karsten1
Im September 2018 soll ein neues und verhältnismäßig günstiges MacBook vorgestellt werden
Vielleicht kündigt Apple im September nicht nur das iPhone 2018 und die Apple Watch Series 4 an. Auch ein neues MacBook soll in Vorbereitung sein.
iPhone 2018: Unter­stüt­zen nur die OLED-Modelle den Apple Pencil?
Guido Karsten2
Für das iPhone 2018 könnte es womöglich einen kompakteren Apple Pencil geben
Gerüchten zufolge soll das iPhone 2018 wie das iPad Pro den Apple Pencil unterstützen. Offenbar trifft das aber nur auf zwei der drei Modelle zu.
HomePod: Apples smar­ter Laut­spre­cher kann nun auf euren Kalen­der zugrei­fen
Francis Lido
Der HomePod bietet nun ein neues Feature
Der HomePod hat dazugelernt: Ab sofort erstellt er auf Wunsch Termine in eurem Kalender oder fragt diese ab.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.