Das Z1 ist da: Samsung bringt erstes Tizen-Smartphone

Weg damit !10
Ab sofort ausschließlich in Indien erhältlich: das Samsung Z1
Ab sofort ausschließlich in Indien erhältlich: das Samsung Z1(© 2015 Samsung)

Das Z1 von Samsung feiert seinen Einstand in Indien: Via aktueller Pressemitteilung verkündet das südkoreanische Unternehmen den Verkaufsstart des ersten Smartphones mit dem hauseigenen Betriebssystem Tizen. Ab sofort ist das Samsung Z1 auf dem indischen Markt zu einem erschwinglichen Preis erhältlich.

Samsung greift mit dem Z1 in Indien die Smartphone-Konkurrenz im Billig-Segment an. Denn das Handy, welches erstmals das von Samsung entwickelte Betriebssystem Tizen an Bord hat, ist für umgerechnet gerade mal 92 Dollar zu haben. Eigentlich sollte es bereits viel früher ein Tizen-Gerät mit der Bezeichnung Z geben, doch dessen Release wurde mehrmals verschoben, da die Zeit laut Samsung noch nicht reif für Tizen gewesen sei.

Samsung Z1: Unspektakuläre Ausstattung zum kleinen Preis

Nun bekommen indische Smartphone-Fans statt dem Samsung Z also das Niedrigpreis-Modell Z1, wobei es vorerst auch dem dortigen Markt vorbehalten bleiben wird. Denn über einen Release des Modells außerhalb Indiens ist bisher noch nichts bekannt. Für umgerechnet 92 Dollar bekommen die Käufer ein Low-End-Gerät mit 4-Zoll-Display. Für den Antrieb sorgt ein 1,2-GHz-Dual-Core-Prozessor dem 768 MB RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher beträgt 4 GB, ist jedoch per microSD-Karte erweiterbar.

Die Rückseite des Z1 ziert eine 3,1-Megapixel-Kamera, während frontseitig Bilder in VGA-Qualität möglich sind, also in 640 x 480. Erhältlich ist das Tizen-Smartphone in den Farben Weiß, Schwarz und Weinrot. Um potenzielle Käufer anzulocken, schenkt Samsung seinen Kunden beim Erwerb eines Z1 zudem 500 MB 3G-Datenvolumen pro Monat über einen Zeitraum von einem halben Jahr.


Weitere Artikel zum Thema
Home­land: Erste Folge von Staf­fel 6 steht auf iTunes zum Down­load bereit
Christoph Groth
Homeland Claire Danes
"Fair Game": Kaum ist die erste Folge der 6. Staffel von "Homeland" über US-Bildschirme geflimmert, da bietet Apple sie auch schon auf iTunes an.
Face­book: Redak­tion von "Correc­tiv" soll deut­sche Falsch­mel­dun­gen entlar­ven
Christoph Groth
Facebook möchte Euren News Feed von Fake News bereinigen
Was tun gegen Fake-News? Facebook setzt auf deutsche Expertise: Die Redakteure des Recherchezentrums "Correctiv" sollen künftig Enten herausfiltern.
Huawei P10: Konzept­vi­deo zeigt mögli­ches Design
Christoph Groth1
Her damit !5Huawei P10 Konzept Render
Inoffizieller Vorgeschmack: Ein Renderprofi hat sich an die Arbeit gemacht und präsentiert das Huawei P10, wie es auf Basis von Leaks aussehen könnte.