Diese Hersteller haben 2016 die meisten Smartphone-Modelle vorgestellt

Dank vieler Hersteller mangelte es 2016 nicht an Auswahl auf dem Smartphone-Markt
Dank vieler Hersteller mangelte es 2016 nicht an Auswahl auf dem Smartphone-Markt(© 2016 CURVED Montage)

Im Jahr 2016 sind viele Smartphone-Modelle auf dem Markt erschienen. Wie viele Geräte die bekannten Hersteller im vergangenen Jahr insgesamt veröffentlicht haben, geht nun aus einer Statistik hervor. Einige Unternehmen haben dabei deutlich mehr Smartphones in die Händler-Regale gebracht, als Ihr vielleicht vermutet habt.

Die Übersicht stammt vom Statistik-Portal Statista, wie Business Insider berichtet. Demnach hat der Smartphone-Hersteller HTC im vergangenen Jahr 15 neue Geräte vorgestellt. Etwas mehr waren es bei Xiaomi: Der chinesische Hersteller hat 2016 sogar 18 Modelle veröffentlicht, während LG mit 19 Smartphones etwas darüber liegt und Platz 5 in der Statistik erreicht.

Samsung flutet den Markt

Huawei hat im vergangenen Jahr ganze 22 neue Smartphones ins Rennen geschickt, wobei aus der Liste nicht hervorgeht, ob Geräte der Honor-Marke einberechnet sind. Auf Platz 3 befindet sich der Hersteller ZTE mit 24 vorgestellten Modellen. Knapp darüber sichert sich Lenovo mit 26 Geräten den zweiten Platz – womöglich werden es 2017 aber weniger neue Smartphones sein, da sich Lenovo angeblich künftig auf die Moto-Reihe konzentrieren wird und beispielsweise die Vibe-Marke einstampft.

Auf Platz 1 befindet sich mit etwas größerem Abstand Samsung. Neben dem Galaxy S7, dem Note 7 und der Galaxy A-Reihe hat der südkoreanische Hersteller 2016 noch einige weitere Geräte vorgestellt: Insgesamt soll Samsung ganze 31 Smartphone-Modelle auf den Markt gebracht haben – dabei hat der südkoreanische Hersteller sein Line-Up im Vergleich zu den vergangenen Jahren sogar drastisch reduziert: Einem älteren Bericht von ArsTechnica zufolge soll Samsung im Jahr 2014 insgesamt noch 56 neue Modelle veröffentlicht haben.

Am unteren Ende der Liste findet sich Apple auf Platz 10 wieder: Das Unternehmen hat 2016 lediglich das iPhone SE im März sowie das iPhone 7 und das 7 Plus im September veröffentlicht. Zwar sind dies nur drei neue Geräte, doch Erfolg hängt offenbar nicht von der Masse ab: Allein im vierten Quartal des letzten Jahres hat Apple einen Verkaufsrekord für iPhones aufgestellt und 78,3 Millionen Smartphones abgesetzt.


Weitere Artikel zum Thema
Sony Xperia: Diese Smart­pho­nes sollen Android Pie früher erhal­ten
Christoph Lübben
Auch Nutzer des Xperia XZ2 Premium müssen nicht mehr zu lange auf Android Pie warten
Sony hat gute Nachrichten: Mehrere Smartphones erhalten wohl in Kürze das Update auf Android 9.0. Für einige Mittelklasse-Modelle folgt Pie erst 2019.
Huawei Mate 20 Pro kann wohl doch nicht mit dem iPhone Xs (Max) mithal­ten
Francis Lido17
Auch das Huawei Mate 20 Pro soll bei Weitem nicht so schnell sein wie das iPhone Xs Max
Das Huawei Mate 20 Pro lässt die Android-Konkurrenz hinter sich. Doch der Leistungsrückstand auf das iPhone Xs (Max) fällt offenbar beachtlich aus.
WhatsApp berei­tet Stumm- und Urlaubs-Modus vor
Lars Wertgen1
Weltweit wird kein Messenger so häufig genutzt wie WhatsApp
WhatsApp hat offenbar eine neue Funktion veröffentlicht und die nächste bereits in der Pipeline. Bestimmte Chats bleiben künftig stumm.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.