Apple: iPhone-Verkäufe im 4. Quartal 2016 auf Rekordhoch

Apple hat im vierten Quartal 2016 so viele iPhones vekauft wie noch nie
Apple hat im vierten Quartal 2016 so viele iPhones vekauft wie noch nie(© 2014 Apple)

Manch einer hat vor der Bekanntgabe der Geschäftszahlen von Apple für das 4. Quartal 2016 sinkende Verkäufe und den langsamen Untergang des Unternehmens prophezeit. Offenbar ist genau das Gegenteil der Fall: In der Weihnachtszeit hat Apple mehrere Rekorde gebrochen und konnte den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr deutlich steigern.

Demnach hat Apple im 4. Quartal 2016 einen Umsatz von rund 78,4 Milliarden Dollar erzielt – ein neuer Rekord für das Unternehmen. Im gleichen Zeitraum 2015 fiel der Umsatz mit "nur" 75,9 Milliarden Dollar im Vergleich etwas geringer aus. Damit sind die Einnahmen des Unternehmens aus Cupertino sogar höher als die von Experten erwarteten 77,4 Milliarden Dollar, wie AppleInsider berichtet. Der Gewinn belaufe sich damit insgesamt auf 17,9 Milliarden Dollar, was ein leichter Rückgang sei: im Vorjahr waren es noch 18,4 Milliarden Dollar Gewinn. Für diese positiven Zahlen sei besonders die Smartphone-Sparte verantwortlich.

Rekord für iPhones, Pech für iPads

Über das gesamte 4. Quartal 2016 waren die Vorzeigemodelle iPhone 7 und iPhone 7 Plus erhältlich, die erst im Verlauf des 3. Quartals auf den Markt kamen. Die neuen Top-Geräte haben sich offenbar auf den Umsatz von Apple stark ausgewirkt: Rund 78,3 Millionen Geräte sollen über die Ladentheke gewandert sein – ein neuer Verkaufsrekord. Damit habe Apple das 4. Quartal 2015 überboten, in dem ganze 74,8 Millionen iPhones verkauft worden waren.

Die Geschäftszahlen zeigen allerdings auch, dass die Nachfrage an Tablets offenbar sinkt: Lediglich 13,1 Millionen iPads haben demnach im 4. Quartal 2016 einen Besitzer gefunden. Zur gleichen Zeit im Vorjahr waren es noch 16,1 Millionen Tablets. Anders sieht es bei macOS-Geräten aus: Mit 5,4 Millionen abgesetzten iMacs und MacBooks soll Apple sich hier im Vergleich zum 4. Quartal 2015 um rund 100.000 Verkäufe gesteigert haben. Es bleibt spannend, ob der Hersteller aus Cupertino dieses Rekordquartal in einem Jahr durch die Veröffentlichung des iPhone 8 erneut toppen wird.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch von Surfer taucht nach 6 Mona­ten wieder auf – und funk­tio­niert
Michael Keller
Die Apple Watch ist offenbar mitunter sehr robust
Ein Surfer hatte seine Apple Watch verloren – und staunte nicht schlecht, als er sie ein halbes Jahr später zurückbekam. Sie funktionierte sogar noch.
Alter­na­ti­ven zur Apple Watch: Diese Smart­wat­ches sind iOS-kompa­ti­bel
Francis Lido
Andere Hersteller bieten sinnvolle Alternativen zur Apple Watch Series 4
iPhone-Besitzer müssen nicht unbedingt zur Apple Watch greifen. Wir verraten euch, welche anderen Smartwatches ebenfalls eine Überlegung wert sind.
Google Fit kommt auf das iPhone – mit Inte­gra­tion in Apple Health
Lars Wertgen
Auf dem iPhone Xs Max war "Google Fit" bislang nicht verfügbar – das hat sich nun geändert
Die Fitnesstracker-App "Google Fit" steht euch nun auch unter iOS zur Verfügung. Auf dem iPhone gibt es jedoch Einschränkungen.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.