Apple Watch, Apple TV und iPhone brechen im vierten Quartal 2015 Rekorde

Supergeil !6
Die vor knapp einem Jahr vorgestellte Apple Watch hat sich zu Weihnachten offenbar gut verkauft
Die vor knapp einem Jahr vorgestellte Apple Watch hat sich zu Weihnachten offenbar gut verkauft(© 2015 Apple)

Apple hat seine Geschäftszahlen für das erste Finanzquartal von 2016 vorgestellt, das dem Zeitraum von Anfang Oktober bis Ende Dezember 2015 entspricht. Tim Cook lobte besonders die Verkaufszahlen von iPhone, Apple Watch und Apple TV (4. Gen.). Erneut wurden gleich mehrere Rekorde gebrochen. Hierzu zählen der des umsatzstärksten und gewinnbringendsten Quartals.

Apples Umsatz fiel im vierten Quartal von 2015 mit etwa 75,9 Milliarden Dollar rund 2 Prozent höher aus als im Vorjahreszeitraum. Der Nettoerlös betrug nun laut Tim Cook satte 18,4 Milliarden Dollar. Ende 2014 lag dieser für das Quartal noch bei 18 Milliarden Dollar. Sowohl die Apple Watch als auch das neue Apple TV und das iPhone haben laut Tim Cook im vierten Quartal einen neuen Verkaufsrekord erzielt. Genaue Zahlen über die Menge der verkauften Geräte liegen leider nur für das iPhone vor. Hier waren es etwa 74,779 Millionen Stück, was einer Steigerung von 56 Prozent gegenüber dem vorangegangenen Quartal entspricht. Im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum waren es nur etwa 311.000 Geräte mehr.

1 Milliarde aktivierte iOS-Geräte

Die Apple Watch und das neue Apple TV zählt Apple in Cooks Aufstellung für das Quartal zur Kategorie "Andere Produkte". Für diese Sparte, zu der auch der iPod, Beats-Kopfhörer und Zubehörteile zählen, nennt Apple keine Verkaufszahlen und lediglich den Umsatz. Dieser lag im vierten Quartal 2015 bei 4,351 Milliarden Dollar und damit 43 Prozent über dem des vorangegangenen Quartals. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet dies sogar eine Steigerung von 62 Prozent. Hierbei dürfte aber eine nicht unerhebliche Rolle spielen, dass die Apple Watch zu diesem Zeitpunkt ebenso wie das neue Apple TV noch nicht verfügbar waren.

Wie Tim Cook ebenfalls im Rahmen der Bekanntgabe verriet, konnte das Unternehmen nun erstmals die Grenze von einer Milliarde aktivierter Apple-Geräte überschreiten. Zu diesen Geräten zählen alle Geräte der Kategorien iPhone, iPad, Mac, iPod Touch, Apple TV und Apple Watch, die sich innerhalb der letzten 90 Tage mit Apples Diensten verbunden haben. iPhones mit einem Jailbreak dürften daher vermutlich nicht dazuzählen. Gleichzeitig wurden vermutlich die Smartphones, die zu Weihnachten gegen ein neues iPhone 6s oder iPhone 6s Plus ersetzt wurden, ebenfalls mitgezählt.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp erlaubt ab sofort das Teilen belie­bi­ger Datei­ty­pen
Christoph Groth
In WhatsApp unterliegt das Teilen von Daten künftig nur noch Größenbeschränkungen
Mehr Freiheit beim Teilen: WhatsApp rollt ein Update aus, das Euch erlaubt, beliebige Dokumente zu verschicken – unter iOS, Android und Windows.
Nintendo Switch: Bald wohl keine Liefe­reng­pässe mehr
Stefanie Enge
Mit dem Start der neuen Spiele im Sommer sollen die Lieferenpässe der Nintendo Switch vorbei sein
Die Nintendo Switch ist immer noch flächendeckend ausverkauft. Doch mit dem Start der neuen Spiele im Sommer soll sich das ändern.
iOS 11: Die Neue­run­gen der Beta 2 im Detail
Jan Johannsen3
iOS 11 erhält in der Beta 2 eine neue Animation beim Öffnen der Benachrichtigungen.
Mit der Beta 2 von iOS 11 ergänzt Apple Funktionen, pflegt Übersetzungen ein und bessert Fehler aus. Ein Überblick über die Veränderungen.